Ihre Suche nach erlebensraum+lippeaue+hamm ergab 114 Treffer vom Typ Artikel.

„Todesbrücke“ zum Hammer Norden: einfach nur zugemüllt?

„Todesbrücke“ zum Hammer Norden: einfach nur zugemüllt?

Der Zustand des Fuß- und Radweges über die Bahnbrücke im Hammer Norden (im Volksmund auch „Todesbrücke“ genannt) wie auch des Umfeldes lässt nach Ansicht der Grünen in Hamm zu wünschen übrig.
„Todesbrücke“ zum Hammer Norden: einfach nur zugemüllt?
Erlebensraum: Jetzt geht es im Auenpark weiter - Bouldern, Eis und Veranstaltungsfläche

Erlebensraum: Jetzt geht es im Auenpark weiter - Bouldern, Eis und Veranstaltungsfläche

In der Lippeaue gehen die Arbeiten weiter. Bisher standen Hochwasser- und Naturschutz im Mittelpunkt. Jetzt geht es um Erlebnis und Freizeit. 2023 soll der Auenpark fertig sein.
Erlebensraum: Jetzt geht es im Auenpark weiter - Bouldern, Eis und Veranstaltungsfläche
Einzug im „Erlebensraum“: Neue Bewohner bis zu 750 Kilo schwer

Einzug im „Erlebensraum“: Neue Bewohner bis zu 750 Kilo schwer

Die größten und schwersten Bewohner des „Erlebensraums Lippeaue“ sind eingezogen: Seit dem Wochenende weiden schottische Hochlandrinder im Projektbereich westlich des Bahndamms.
Einzug im „Erlebensraum“: Neue Bewohner bis zu 750 Kilo schwer
Viel Grün und spannende Baustellen: Hamm von oben im Juli 2021

Viel Grün und spannende Baustellen: Hamm von oben im Juli 2021

Auch im Sommer 2021 ist Hamm beständig in Bewegung. Davon zeugen aktuelle Fotos, die Hans Blossey bei einem Rundflug über „seiner Stadt Hamm“ im Juli 2021 aufgenommen hat.
Viel Grün und spannende Baustellen: Hamm von oben im Juli 2021
Bombenfund in Hamm: 125-Kilo-Blindgänger aus 2. Weltkrieg erfolgreich entschärft

Bombenfund in Hamm: 125-Kilo-Blindgänger aus 2. Weltkrieg erfolgreich entschärft

[Update] Über die Warnapp NINA und die Feuerwehr ist am Dienstagmittag ein Bombenfund gemeldet worden. Die Evakuierung und Entschärfung ist geglückt.
Bombenfund in Hamm: 125-Kilo-Blindgänger aus 2. Weltkrieg erfolgreich entschärft
Deichkronenweg im „Erlebensraum“ mit ganz besonderer Farbe

Deichkronenweg im „Erlebensraum“ mit ganz besonderer Farbe

Das Herzstück des künftigen „Erlebensraums Lippeaue“ in Hamm formt sich immer mehr heraus. Die Stichworte lauten Plateau und Deichkronenweg.
Deichkronenweg im „Erlebensraum“ mit ganz besonderer Farbe
Zottelmähne und Knuddeloptik: Darum weiden Hochlandrinder im „Erlebensraum“

Zottelmähne und Knuddeloptik: Darum weiden Hochlandrinder im „Erlebensraum“

Im Westen viel Neues: Stand der so genannte Teilabschnitt 3 des „Erlebensraums Lippeaue“ bislang außerhalb der allgemeinen Wahrnehmung des riesigen Ökoprojekts, so ändert sich das in diesem Sommer. Denn dort kehrt ebenso besonderes wie wichtiges Leben ein.
Zottelmähne und Knuddeloptik: Darum weiden Hochlandrinder im „Erlebensraum“
„Erlebensraum Lippeaue“ bald Heimat für urige Zottelrinder

„Erlebensraum Lippeaue“ bald Heimat für urige Zottelrinder

(Fast) Mitten in der Stadt wird es schon bald ziemlich urig: Westlich der Bahngleise zum Hauptbahnhof soll eine Hochlandrinder-Herde heimisch werden.
„Erlebensraum Lippeaue“ bald Heimat für urige Zottelrinder
Plateau des Erlebensraums hat finale Größe fast erreicht

Plateau des Erlebensraums hat finale Größe fast erreicht

Der Flickenteppich wird so langsam zum Perserteppich. Diesen Eindruck muss mancher Hammer haben, wenn er in diesen Tagen das wachsende Plateau östlich der Münsterstraße in Hamm betrachtet.
Plateau des Erlebensraums hat finale Größe fast erreicht
Viel Acker, wenig Platz für Naturschutz: So steht es um die Umwelt in Bockum-Hövel

Viel Acker, wenig Platz für Naturschutz: So steht es um die Umwelt in Bockum-Hövel

Bockum-Hövel ist vier Mal so dicht besiedelt wie Deutschland im Durchschnitt, zugleich ist auf einem großen Teil des Bezirks Acker. Wie steht es um die Umwelt, die die vielen Bockum-Höveler umgibt? Was wird für den Naturschutz getan? Und was muss sich ändern? Diskutieren Sie mit! (Formular im Artikel)
Viel Acker, wenig Platz für Naturschutz: So steht es um die Umwelt in Bockum-Hövel
Aussichtsplattform am Erlebnisraum: Trafostation wird umfunktioniert

Aussichtsplattform am Erlebnisraum: Trafostation wird umfunktioniert

Es ist so unscheinbar, dass mancher wahrscheinlich hunderte Male daran vorbeigefahren ist, ohne es wahrzunehmen: das Trafohäuschen der Stadtwerke direkt an der Münsterstraße unweit vom Hamtec. Die Wahrnehmung des Klinkerbaus aus den frühen 1950er Jahren dürfte eine komplett andere werden, sobald das Häuschen zur Aussichtsplattform umfunktioniert ist. Anfang 2022 soll die Plattform freigegeben werden.
Aussichtsplattform am Erlebnisraum: Trafostation wird umfunktioniert
Panzergranate in Hamm gesprengt - kniffliger Einsatz für Feuerwerker

Panzergranate in Hamm gesprengt - kniffliger Einsatz für Feuerwerker

Im Rahmen der Bauarbeiten zum Projekt Erlebnisraum Lippeaue wurde eine Panzergranate gefunden und kontrolliert gesprengt worden.
Panzergranate in Hamm gesprengt - kniffliger Einsatz für Feuerwerker