Ihre Suche nach Denis Schmitz Rio ergab 20 Treffer vom Typ Artikel.

Erhöhte Anforderungen: Tokio für Schmitz "noch sehr weit weg"

Erhöhte Anforderungen: Tokio für Schmitz "noch sehr weit weg"

Der Traum ist groß, die Herausforderung allerdings auch. Im olympischen Jahr 2020 möchte der Rennrollstuhlfahrer Denis Schmitz vom RGS Bönen unbedingt an den Paralympics im Tokio (25. August bis 6. September) teilnehmen
Erhöhte Anforderungen: Tokio für Schmitz "noch sehr weit weg"
Schmitz-Ergebnis hilft deutschem WM-Team

Schmitz-Ergebnis hilft deutschem WM-Team

Bönen - Die erhoffte Medaille hat Denis Schmitz bei der Weltmeisterschaft der Para-Leichtathleten verpasst. Doch mit dem vierten Platz hat der Rennrollstuhlfahrer des RGS Bönen das im Vorfeld gesteckte für sein 100-m-Rennen in der Schadensklasse erfüllt. „Wichtig war, dass er den Slot für Tokio holt“, freute sich Vater und Trainer Rüdiger Schmitz kurz nach dem Lauf.
Schmitz-Ergebnis hilft deutschem WM-Team
Der Countdown zur WM läuft

Der Countdown zur WM läuft

Bönen – Es sind aufregende Wochen für Denis Schmitz. Erst war der Rennrollstuhlfahrer des RGS Bönen in Tokio, dann in Lanzarote und am Freitag sitzt er bereits im Flieger in Richtung Arabische Emirate. In Dubai steigt die Weltmeisterschaft der Paraleichtathleten – und Schmitz hat sich für sein 100-m-Rennen viel vorgenommen.
Der Countdown zur WM läuft
Zwischen Tokio und Lanzarote erhält Schmitz sein WM-Ticket

Zwischen Tokio und Lanzarote erhält Schmitz sein WM-Ticket

Bönen – Groß war der Jubel bei Familie Schmitz, als sie von der Nominierung für Sohn Denis zur Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (7. bis 15. November) erfuhr. Lange hatte der Rennrollstuhlfahrer des RGS Bönen gezittert, ob es mit der WM-Teilnahme klappen wird.
Zwischen Tokio und Lanzarote erhält Schmitz sein WM-Ticket
Schmitz mit guten Zeiten zurück aus Dubai

Schmitz mit guten Zeiten zurück aus Dubai

Dubai – Der Aufenthalt von Denis Schmitz in den arabischen Emiraten ist beendet. Nach rund zwei Wochen landete der Rennrollstuhlfahrer des RGS Bönen am Freitagmorgen am Frankfurter Flughafen. Bei den IWAS-World-Games und einem weiteren Wettkampf war der Paralympics-Teilnehmer von Rio de Janeiro in Schardscha aktiv zuletzt noch in Dubai, wo er drei Rennen absolvierte.
Schmitz mit guten Zeiten zurück aus Dubai
Schmitz zu den World Games nach Dubai

Schmitz zu den World Games nach Dubai

Bönen – Die Weltmeisterschaft in Dubai ist in diesem Jahr der Höhepunkt von Denis Schmitz. Der Rennrollstuhlfahrer der RGS Bönen sieht gute Chancen die Norm zu schaffen. Derzeit sorgt der Winter allerdings für ungünstige Trainingsbedingungen. Gut also, dass Schmitz Anfang Februar mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) nach Dubai fliegt.
Schmitz zu den World Games nach Dubai
Für 20 Sekunden nach Berlin

Für 20 Sekunden nach Berlin

Bönen - Die gerade zu Ende gegangene Europameisterschaft der Leichtathleten in Berlin wird Denis Schmitz genau verfolgt haben. Nicht nur, weil er ein Sportfan ist, sondern auch, weil er am Donnerstag selbst in die Hauptstadt reist, wo es für den Rennrollstuhlfahrer der RGS Bönen in der kommenden Woche ebenfalls um EM-Medaillen geht.
Für 20 Sekunden nach Berlin
EM in Berlin ist Schmitz' neues Ziel

EM in Berlin ist Schmitz' neues Ziel

Bönen - Wenn am 14. Juli die Weltmeisterschaften der behinderten Leichtathleten in London eröffnet werden, wird Denis Schmitz nur zuschauen. Der Paralympics-Teilnehmer von Rio de Janeiro 2016 hat die WM-Norm über 100 Meter verfehlt, weshalb für den Rollstuhlfahrer des RGS Bönen die Saison bereits zu Ende ist.
EM in Berlin ist Schmitz' neues Ziel
Denis Schmitz wird Sportler des Jahres

Denis Schmitz wird Sportler des Jahres

Unna - Die Premiere ist gelungen. Die erste Sportgala des Kreissportbund Unna (KSB) erhielt am Samstagabend in der Stadthalle Unna von allen Seiten nur Lob. Mit Denis Schmitz gewann sogar ein Athlet aus Bönen bei den Männern. Sportlerin des Jahres wurde Leichtathletin Julia Ritter aus Oberaden. Die Mannschaftswertung ging an das Radpolo-Duo des SSV Kamen.
Denis Schmitz wird Sportler des Jahres
Staffelübergabe bei Sportabzeichen

Staffelübergabe bei Sportabzeichen

Bönen - Der Staffelstab war nicht nur ein Symbol am frühen Samstagabend. Tatsächlich betrat Felix Karwoth die Bühne im Foyer der Goetheschule mit einem eben solchen, um den Generationswechsel, die sogenannte „Staffelübergabe“, sichtbar zu verdeutlichen. Aber auch, um das Sportliche hervorzuheben. „Es ist mir sehr wichtig, dass der Sport nach wie vor ein sehr großer und attraktiver Teil unserer Gemeinde bleibt“, sprach der künftige Sportabzeichenobmann zu den rund 70 Anwesenden.
Staffelübergabe bei Sportabzeichen
Schmitz schnauft durch und nimmt WM ins Visier

Schmitz schnauft durch und nimmt WM ins Visier

Bönen - Nach dem raketenhaften Aufstieg musste Denis Schmitz durchschnaufen: Vor einem Jahr stand der Rennrollstuhlfahrer der RGS Bönen noch im C-Förderkader, es folgte ein deutscher Rekord über 100, 200 und 400 Meter nach dem anderen und im Sommer dann die kurzfristige Nachnominierung zu den Paralympics in Rio de Janeiro für seine Schadensklasse T33. „Wir haben danach erstmal eine Pause eingelegt. Wir hatten ja Trainingslager ohne Ende“, sagt Vater und Trainer Rüdiger Schmitz.
Schmitz schnauft durch und nimmt WM ins Visier
Schmitz steht zur Wahl bei der „Nacht des Sports“

Schmitz steht zur Wahl bei der „Nacht des Sports“

Bönen -  Denis Schmitz darf sich Hoffnungen auf den Titel „Unnas Sportler des Jahres“ machen. Der Rollstuhlrennfahrer des RGS Bönen, der in der abgelaufenen Saison deutsche Rekorde in seiner Schadensklasse über 100, 200 und 400 Meter aufgestellt hat und an den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnahm, zählt zu den sechs Nominierten, aus denen gewählt wird.
Schmitz steht zur Wahl bei der „Nacht des Sports“