TV-Quoten

ZDF siegt mit "Schuld", Satire und Krimi

+
Die erste Folge der zweiten Staffel von "Schuld - nach Ferdinand von Schirach" holte sich den Quotensieg. Moritz Bleibtreu spielt den Strafverteidiger Kronberg. Foto: Julia Terjung/ZDF

Die erste Staffel der Reihe "Schuld - nach Ferdinand von Schirach" war sehr erfolgreich. Am Freitagabend startete die zweite. Der Auftakt ist ihr gut gelungen.

Berlin (dpa) - Gut zweieinhalb Jahre nach der ersten Staffel der Reihe "Schuld - nach Ferdinand von Schirach" ist die zweite am Freitagabend sehr gut gestartet. Mit 4,72 Millionen Zuschauern hatte der Auftakt zur zweiten Staffel mehr Zuschauer, als die erste Staffel im Schnitt für sich gewonnen hatte.

Auch sonst punktete das ZDF. Die satirische "Heute-Show" holte wieder eine ordentliche Quote: 4,22 Millionen schalteten die zweite Ausgabe nach der Sommerpause und vorletzte vor der Bundestagswahl ein, was ab 22.30 Uhr 19,3 Prozent Marktanteil bedeutete. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen betrug der Marktanteil sehr gute 17,1 Prozent.

Für Sat.1 punktete mit 11,1 Prozent in der jüngeren Zielgruppe (14 bis 49) die zweite Folge der neuen Staffel der Comedy-Show "Genial daneben" mit Hugo Egon Balder (Gesamtzuschauerzahl: 1,90 Millionen/7,0 Prozent Marktanteil ab 21.15 Uhr).

Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr siegte, wie meist freitags, das ZDF mit seinem Primetime-Krimi: Den Auftakt zur neuen Staffel der Serie "Die Chefin" mit Katharina Böhm sahen 5,21 Millionen (18,7 Prozent).

Auf Platz zwei kam das Erste mit dem Film "Die Kinder meines Bruders" mit David Rott (3,17 Millionen Zuschauer/11,4 Prozent).

Dahinter lagen RTL und seine Promi-Tanzshow "Dance Dance Dance" (1,80 Millionen/7,6 Prozent), ZDFneo mit der britischen Serie "Lewis - Der Oxford Krimi" (1,36 Millionen/4,9 Prozent) und RTL II mit dem Actionthriller "xXx 2 - The Next Level" (1,35 Millionen/4,9 Prozent).

Es folgten Sat.1 mit der Show "Paul Panzers Comedy Spieleabend" (1,29 Millionen/4,6 Prozent), Vox mit der Serie "Law & Order: Special Victims Unit" (1,09 Millionen/4,0 Prozent) sowie Kabel eins mit der Serie "Navy CIS" (980 000/3,5 Prozent) und ProSieben mit dem Trickfilm "The Lego Movie" (850 000/3,1 Prozent).

Schuld/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.