Werbung wir durch harmlosere Variante ersetzt

Kinder-Schreck: Wirbel um Iron-Maiden-Plakate

+
Iron Maiden Frontman Bruce Dickinson. 

Vilnius - Wirbel um Konzertplakate von Iron Maiden in Litauen: Die Poster der Heavy-Metal-Band mussten durch eine „kinderfreundlichere“ Variante ersetzt werden.

Die Behörden hatten Anstoß an dem Plakat genommen, auf dem das zombie-ähnliche Band-Maskottchen Eddie ein blutendes Herz hält, berichtete die Agentur BNS.

Die Plakate seien in Rücksprache mit der britischen Gruppe um Sänger Bruce Dickinson geändert worden, teilte der litauische Konzertveranstalter am Mittwoch mit. Die Band tritt am 23. Juni in Kaunas, der zweitgrößten Stadt des baltischen Landes, auf.

In München hatte ein Plakat der Kult-Rocker aus ähnlichen Gründen auch schon mal für Wirbel gesorgt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.