Wetten, dass...?: Eros singt Michelle "ihr" Liebeslied

+
Erster gemeinsamer Auftritt seit ihrer Scheidung vor zehn Monaten: Eros Ramazzoti und Michelle Hunziker.

Friedrichshafen - Der erste gemeinsame Auftritt nach ihrer Scheidung - und es knisterte mächtig zwischen Michelle Hunziker und Eros Ramazzoti bei "Wetten, dass..?". Eros sang seiner Ex-Frau sogar "ihr" Liebeslied.

Gottschalks Co-Moderatorin Michelle Hunziker trat in der Sendung gemeinsam mit Ex-Ehemann Eros Ramazzotti auf. Fast auf den Tag genau vor zehn Monaten hatte sich das Paar nach elf Jahren Ehe scheiden lassen. Dennoch zeigten sich Ramazzotti und Hunziker harmonisch. Es war seit der Scheidung ihr erster gemeinsamer Auftritt im Fernsehen.

Eros Ramazotti sang ein Medley aus drei seiner bekanntesten Songs: Parla con me“, „Cose della vita“ und „Più bella cosa“. „Più bella cosa“ hatte Eros als Liebeslied an Michelle Hunziker geschrieben. Die 33-Jährige war sichtlich gerührt.

Bilder der Show in Friedrichshafen

Bilder von "Wetten, dass..?": Eros singt Michelle "ihr" Liebeslied

“Es hat ein bisschen gedauert, aber hat sich doch gelohnt“, war die süffisante Bilanz von Thomas Gottschalk nach seiner Drei-Stunden-Sendung “Wetten dass...?“ aus Friedrichshafen am Bodensee. Es lohnte sich in der Tat, allerdings nicht wegen teuren Hollywoodstars wie Oscar-Preisträgerin Hilary Swank, die weder Gottschalks Humor noch den originellen Wetten etwas abgewinnen konnte. Auch die Tatort-Kommissarin Simone Thomalla wirkte mal gelangweilt, mal genervt.

Dafür glänzte Heidi Klum mit schlagfertigen Antworten. “Ich muss dann ab und zu mal raus - ich bin ja die Melkmaschine“, sagte sie in Anspielung auf ihre jüngste Tochter Lou. Gottschalk lieferte die Vorlagen, und Klum und seine Co-Moderatorin Michelle Hunziker fühlten sich sichtlich wohl.

Die Schweizerin erschien in hinreißender, bodenlanger, schulterfreier, roter Robe. Bayern-München-Fußballer Mario Gomez machte an diesem Samstag nicht nur auf dem Fußballfeld eine gute Figur, sondern auch auf Gottschalks Sofa und plauderte locker über Mode und mehr, wenn er denn mal zu Wort kam.

Im Mittelpunkt standen natürlich die Wetten, und bereits die erste war eine echte Steilvorlage: Jeffrey Korts - mit Unterstützung von Wettpatin Klum - schaffte es, mitten in der Messehalle in Friedrichshafen mit seinem Auto auf zwei Rädern Slalom und um zehn Laternen zu fahren und danach locker zwischen zwei Edelboliden einzuparken - eine Wette, die nicht nur Autofreaks begeisterte und überlegen gewonnen wurde.

Für einen wahren Ansturm an bildhübschen Mädchen sorgte Gottschalks Stadtwette. Er forderte alle Mädchen rund um den Bodensee auf, in die Messehalle zu kommen und von Klum samt Assistenten ausgesucht zu werden, um an der nächsten Staffel ihrer Castingshow “Germany's Next Top Model“ teilzunehmen. Allerdings gab der Showmaster zu bedenken, es gehe um mehr als die “Apfelkönigin vom Bodensee“. Gottschalks Wette zufolge muss es seine Kandidatin bis unter die zehn Besten schaffen. “Wenn nicht, dann werde ich in die Sendung kommen und alle Mädchen trösten, die gehen müssen und mich väterlich kümmern“, so Gottschalks Angebot.

Unterhaltsam auch die Kinderwette, bei der acht Mädchen Kaugummis kauten um daraus ein Seil zu machen, dass sie erfolgreich zum Seilspringen verwenden konnten.

Musikalisch gab es für jeden Geschmack etwas, von Superstar Bon Jovi über Ich + Ich bis Italo-Schmusesänger Eros Ramazotti. Schauspielerin Hilary Swank schaute wie ein erschrecktes Kaninchen, als ihr ein solches hingehalten und als ihr Wettpatenobjekt präsentiert wurde. Ein Schweizer Kaninchenflüsterer gab an, seine 20 Lieblinge durch Streicheln voneinander unterscheiden zu können. Doch die kuscheligen Schmusetiger waren sich wohl zu ähnlich, und er verstreichelte sich mehrfach. Swank war froh: Blieb es ihr doch erspart, ein Lied singen zu müssen.

Locker gab sich dafür ganz im Gegensatz zu seiner Wettpatin Simone Thomalla der spätere Wettkönig Philipp Auerswald. Der Sportstudent schaffte es mit moralischer Unterstützung durch Bob-Olympiasiegerin Silke Otto eine Bob-Bahn mit Schlittschuhen zu befahren und dazu die Spielfigur aus einem Schokoladenei zusammenzubauen - das Ganze bei wildem Schneefall und minus elf Grad.

Für besinnliche Stille sorgte die letzte Wette eines Radolfzellers, dem es gelang, zehn Bodenseesteine ohne Hilfsmittel zu einem fast mannshohen Turm aufzustapeln, unterstützt durch das gut gelaunte Comedy-Team Oliver Welke und Martina Hill. Für Stimmung in der Messehalle sorgte dann noch einmal Heidi Klum, die mit zehn hübschen Mädchen kam und schließlich Paulina auswählte. Sie konnte nicht so recht fassen, was da in nächster Zeit auf sie zukommen wird.

Gottschalk genoss die vielen schönen Mädchen und Frauen um sich herum, machte Werbung für seine nächste Sendung und leierte nach seiner großen Spendenshow am Dienstag noch eine kleine Versteigerung zugunsten der Erdbebenopfer in Haiti an: mit Bon Jovis Gitarre, Heidi Klums Schuhen und seiner schwarzen Samtjacke. Es war, um Gottschalk zu zitieren, gute, “schlichte Unterhaltung“ für die Massen, aber kein Straßenfeger wie noch vor 20 Jahren.

apn/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare