Walter Scheel küsst Kronprinzessin Victoria

+
Alt-Bundespräsident Walter Scheel (91) zeigte sich von seiner besten Seite und küsste Kronprinzessin Victoria die Hand

Berlin - Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Prinz Daniel haben am Freitag beim Brandenburger Tor vorbeigeschaut. Dort traf die 33-Jährige Alt-Bundespräsident Walter Scheel (91) und bekam einen Kuss von ihm.

Lesen Sie dazu auch:

Kronprinzessin Victoria zu Gast im Schloss Bellevue

München bejubelt Schwedens Kronprinzessin

Aschewolke: Prinzenpaar sitzt in München fest

Schwedens Kronprinzessin Victoria (33) hat von Alt-Bundespräsident Walter Scheel (91) einen Handkuss bekommen. Scheel stand am Freitag in der Menge am Brandenburger Tor, als dort Victoria mit Prinz Daniel (37) vorbeischaute. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) holte ihn herbei, so dass es zu der galanten Geste kam.

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel in Berlin

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel in Berlin

Victoria, die ein pfirsichfarbenes Kleid trug, und Daniel hatten sich zuvor in Berlins Rotem Rathaus ins Goldene Buch eingetragen. Wowereit schenkte den beiden zwei Mokka-Tassen - passenderweise aus der Königlichen Porzellan Manufaktur (KPM). Es war der vierte und letzte Tag der ersten gemeinsamen Deutschland-Reise des Paars seit der Hochzeit im Juni 2010.

Prinzessin Victoria: Bilder vom München-Besuch

Prinzessin Victoria: Bilder vom München-Besuch

Zum Abschied sangen Kinder in schwedischer Tracht ein Sommerlied von Astrid Lindgren. Am Freitagnachmittag ging es zurück nach Stockholm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare