Neues Album nach langer Pause

Vor ausverkauftem Haus: Metallica starten Europatournee in Köln

+
18.500 Menschen waren beim Tourauftakt in der Lanxess-Arena.

Die Rock-Ikonen von Metallica haben vor tausenden Fans das erste Deutschland-Konzert ihrer aktuellen Europatournee gespielt.

Köln - Am Donnerstagabend ließen sie in Köln mit hartem Gitarren-Rock die Wände der Lanxess Arena wackeln - und spielten einige ihrer größten Hits wie „Nothing Else Matters“ und „Enter Sandman“. Nach Angaben der Veranstalter kamen 18 500 Fans. Sänger James Hetfield (54) begrüßte sie als „Metallica Family“ (Metallica Familie).

Die Band aus den USA gehört zu den erfolgreichsten Rock-Gruppen der Gegenwart. Köln war der erste Zwischenstopp in Deutschland auf ihrer Tournee, auf der sie vor allem ihr Album „Hardwired...To Self-Destruct“ vorstellt, das 2016 nach langer Pause erschienen war. Am Samstag ist ein weiteres Konzert geplant - erneut in Köln.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare