Vince Neil bekennt sich schuldig

+
Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil will sich schuldig bekennen

Las Vegas - Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil will sich wegen ungebührlichen Verhaltens schuldig bekennen und eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 Dollar zahlen. Was ihm vorgeworfen wird:

Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil will sich im Rechtsstreit mit einer Exfreundin wegen ungebührlichen Verhaltens schuldig bekennen und eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 Dollar zahlen. Im Gegenzug werde das Gericht den schwerer wiegenden Vorwurf der Körperverletzung fallen lassen, sagte Neils Anwalt David Chesnoff am Montag. Dem 50-jährigen Rockmusiker (“Girls, Girls, Girls“, “Dr. Feelgood“) wurde vorgeworfen, sich im März 2010 in einem Kasino in Las Vegas ein Handgemenge mit seiner Exfreundin geliefert zu haben. Ihm drohten bis zu sechs Monate Haft. Neil war erst kurz vor dem Zwischenfall aus dem Gefängnis freigekommen, wo er eine Haftstrafe wegen Trunkenheit am Steuer verbüßte.

Polizeifotos von Promis

Polizeifotos von US-Stars

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare