Victoria tätschelt den Elch und testet ihr Brautkleid

+
Die Niederegger-Mitarbeiterinnen Nina Riedel (r) und Eva Mura zeigen in Lübeck die Niederegger Marzipantorte für die Hochzeit der schwedischen Kronprinzessin. Unter den Geschenken für Victoria und ihren Verlobten Daniel Westling ist auch die zweienhhalb Kilo schwere Spezialität aus Lübeck.

Stockholm - Die Königsfamilie hält weiterhin sämtliche Details der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria geheim. Doch es gibt Mitwisser, und die plaudern.

Das Brautkleid, die Trauzeugen, interessante Liebeserklärungen und endlich mal ein Elch. Kronprinzessin Victoria (32) und ihr Auserwählter Daniel Westling (36) stehen wenige Tage vor ihrer Stockholmer Hochzeit immer heftiger im Zentrum von “Enthüllungen“. Manche hochwichtig für die royale Trauung, andere verblüffend oder amüsant. Und fast immer freundlich gemeint.

Brautkleid-Geheimnis gelüftet: neun Meter lange Schleppe

Das Geheimnis um Victorias Brautkleid mit angeblich neun Meter langer Schleppe gilt für die Medien als gelüftet: Der Stockholmer Modedesigner Pär Engsheden habe es entworfen, das sei nun “ganz sicher“, berichtete der Fernsehsender SVT. Die Zeitung “Expressen“ hat auch schon “Paparazzi“-Fotos veröffentlicht, wie Engsheden mit gut eingepackten Textilien über dem Arm zur Anprobe ans Schlossportal klopft. “Der Beweis“ schrieb das Blatt triumphierend, obwohl sich unter der Verpackung vielleicht ganz andere Prinzessinnen-Kleider oder einfach Geschirrtücher für den Hof verbargen.

Der 1967 geborene Engsheden gilt seit Jahren als Lieblings- Modeschöpfer Victorias. Er hat das königsblaue Kleid entworfen, in dem die Thronfolgerin im Februar 2009 ihre Verlobung mit dem künftigen Prinzen Daniel bekanntgab. Aus Enghedens Atelier kommen auch zwei Abendkleider Victorias für das jährliche Festbankett zur Verleihung der Nobelpreise. 2002 hatte Victorias jüngere Schwester Prinzessin Madeleine (28) bei dieser Gelegenheit Aufsehen mit einem roten Abendkleid des schwedischen Designers erregt. Es wurde wegen der Farbe und vor allem des für royale Verhältnisse tiefen Ausschnitts in den Medien “Baywatch-Kleid“ getauft. Das freute die Fotografen.

Die Begegnung mit dem Elch

Entzückt berichteten jetzt im Fernsehen Freunde von Victorias einstigem Fitnesstrainer aus dem Provinznest Ockelbo, wie ihnen das mit dieser ziemlich unwahrscheinlichen Liebesbeziehung erstmals dämmerte. Hans Engstedt, Betreiber der “Wildmarks-Gallerie“ mit ausgestopften Tieren in Ockelbo, erinnert sich: “Ich seh', dass eine junge Frau neben Daniel den Elch an der Wand tätschelt. Das darfst du nicht, sag ich, und als sie sich umdreht, ist es doch tatsächlich Kronprinzessin Victoria.“

Andreas Nylin, enger Westling-Freund seit der Einschulung, gilt ziemlich sicher als einer der beiden Trauzeugen am Samstagnachmittag im Stockholmer Dom. Er liefert im Dokumentarfilm “Die Kronprinzessin und das Königreich“ eine bedenkenswerte Erklärung dafür, warum die schwedische Kronprinzessin sich gegen den Widerstand ihres Vaters behauptet und die Heirat mit dem Beamtensohn durchgesetzt hat: “Sie will Daniel, weil er ein in sich ruhender, sicherer, ruhiger, fröhlicher und einfacher Typ ist. Seit sie ihn hat, geht es ihr gut.“

Die Braut soll nach Angaben der Zeitung “Aftonbladet“ ihre beste Freundin Caroline Nilsson als Trauzeugin benannt haben. Keine “Blaublütigen“ also in dieser Funktion, aber Geldadel: Nilsson gehört zu den Nachkommen des legendären schwedischen “Streichholzkönigs“ Ivar Kreuger. Ihr verstorbener Vater Björn und die Mutter waren gute Freunde von König Carl Gustaf und Königin Silvia. 

Thomas Borchert, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare