Versöhnung? Lothar wieder mit Ehering

+
Hello again? Lothar Matthäus trägt wieder seinen Ehering.

Hamburg - Lothar Matthäus und Liliana haben mit ihrem Ehekrach das Sommerloch gestopft. Jetzt scheinen sie sich versöhnt zu haben. Der Rekordnationalspieler verpasst sich einen Maulkorb. 

Lesen Sie dazu:

Lothar: "Meine Eltern schämen sich für mich"

Liliana Matthäus: Modelvertrag futsch

Nach der sogenannten Fremdknutsch-Affäre haben sich Liliana und Lothar Matthäus eine öffentliche Schlammschlacht über mehrere Runden geliefert. Immer wieder äußerten sich beide über ihr angebliches Ehe-Aus. Lothar wollte nicht nur die schnelle Scheidung, er hätte Frau Matthäus sogar am liebsten seinen Nachnamen entzogen. Doch jetzt gibt es im Ehe-Drama des Jahres offenbar die Wende: Die "Bild" hat das Paar am Hamburger Fischmarkt im Restaurant "Henssler & Henssler" aufgespürt und fotografiert - lächelnd, offenbar frisch versöhnt bei einer Portion Sushi und einem Glas Weißwein.

Doch wer erwartet, dass Matthäus auch diesmal offenherzig Auskunft über sein Liebesleben gibt, wird enttäuscht. „Zu meinem Privatleben sage ich nichts“, sagt er der "Bild". Matthäus verpasst sich einen Maulkorb - und lässt stattdessen Symbole sprechen.

Am Sonntag spielte Matthäus bei einem Benefizkick am Millerntor wieder mit Ehering - diesen hatte er zuletzt ja demonstrativ abgenommen.

Bahnt sich da ein Liebes-Comeback an? Die "Bild" hat beobachtet, dass Liliana und Lothar nach dem Essen die Nacht in einem angesagten Hotel verbrachten, wo sie auch noch frühstückten.

Und Liliana soll er in München wieder auf die Sprünge geholfen haben - mit einem neuen Auto und einer neuen Wohnung.

Fortsetzung garantiert.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare