Verliebt: Shermine Shahrivar und Xavier Samuel

+
Model Shermine Shahrivar.

München - Das muss Liebe sein: Model Shermine Shahrivar begleitet "Twilight"-Star Xavier Samuel zu allen Premieren, hält sich dann aber zurück. Er lernt für sie Deutsch. Ein neues Traumpaar!

Das Model Shermine Shahrivar ist “unglaublich glücklich und unheimlich verliebt“ in den US-Schauspieler Xavier Samuel, der im dritten Teil der “Twilight“-Reihe einen Vampir spielt (Kinostart: 15. Juli). Xavier habe sie nach der Trennung von Thomas Kretschmann getröstet, und daraus sei Liebe geworden, sagte die 27-jährige Deutsch-Iranerin der Illustrierten “Bunte“. Kennengelernt hat sie den 26-jährigen Amerikaner in Berlin, als er vor einigen Monaten dort zu Dreharbeiten war. Inzwischen habe sie ihren Freund zu fast allen Premieren des “Twilight“-Films “Eclipse -Biss zum Abendrot“ begleitet. Sie sei aber im Hotel geblieben, weil sie wollte, “dass Xavier allein im Mittelpunkt steht und man nicht nur noch über sein Liebesleben und seine neue Freundin spricht“.

Xavier Samuel lernt für seine neue Freundin Deutsch. Er habe bereits einige Worte gelernt und werde weiter üben, sagte der Darsteller des Vampirs Riley der “Bunten“. “Schließlich will ich die Sprache meiner Freundin sprechen.“ Aber auch so klappt die Kommunikation zwischen den beiden: “Wir verstehen uns super, können über alles Mögliche reden.“ Shahrivar mache ihn “wirklich sehr sehr glücklich“.

Sie sei atemberaubend schön, “sehr intelligent, stark und unabhängig“. Shermine Shahrivar wurde zunächst als “Miss Europe“ bekannt und erregte Aufsehen, als sie bei Feiern am Fürstenhaus in Monaco eingeladen war. Die Trennung von Filmstar Kretschmann wurde erst vor kurzem bekannt. Die “Bunte“ hatte vor kurzem Zweifel daran geäußert, dass sie wirklich ein Paar waren, und über eine Beziehung zu PR-Zwecken spekuliert.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare