Ute Lemper plaudert über ihr Privatleben

+
Ute Lemper tourt bald quer durch Deutschland.  

New York  - Sängerin Ute Lemper startet in einer Woche ihre neue Deutschlandtour. In einem Interview plauderte sie über ihre Konzerte und ihr Leben in New York.  

Sängerin Ute Lemper (48) mag es privat harmonisch. “Die Femme Fatale, die exotische Dame der Nacht bin ich nur auf der Bühne“, sagte sie in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. Privat sei ihr das zu anstrengend. “Im Privatleben wähle ich sehr bewusst die harmonische Seite.“

Die neue Deutschlandtour

Lemper startet an diesem Samstag in Baden-Baden eine Deutschlandtournee mit dem Programm “Lost Tango“, einer Liebeserklärung an den Komponisten Astor Piazzolla, den Begründer des “Tango Nuevo“. “Er war ein internationaler Rebell und hat den Tango mit anderen Elementen in die Welt hinaus gebracht hat, dafür bewundere ich ihn“, sagte Lemper über Piazzolla. “Die Texte sind sehr kritisch, sehr revolutionär, nicht diese kleine romantische Erzählerei.“

Das Baby ist auch dabei

Ihr vor sechs Wochen geborener Sohn Jonas wird auf der Tour dabei sein. “Ich muss ihn bei mir haben“, sagte Lemper. “Eine Nanny wird helfen, und zehn Tage bleibt er bei seinen Großeltern in Münster, die freuen sich.“

Das Leben in New York

Lemper lebt seit 14 Jahren in New York. “Ich liebe die Vielfalt, alles ist entspannter. Man kann aussehen, wie man möchte, und sagen, was man will“, schwärmte sie. “Man wird nicht angestarrt, nicht beurteilt. Ich fühle mich hier immer privat, nie wie ein Star, sondern wie jeder andere, der durch die Straßen geht. Wie ein New Yorker eben.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare