Schauspieler festgenommen

Frau geschlagen? Eklat um "The Wire"-Star Wendell Pierce

+
US-Schauspieler Wendell Pierce (52).

Atlanta - US-Schauspieler Wendell Pierce soll gegenüber einer Frau handgreiflich geworden sein. Doch der 52-Jährige tischt der Polizei eine andere Geschichte auf.

Gegen US-Schauspieler Wendell Pierce (52, "The Wire") ermittelt die Polizei in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) wegen Körperverletzung, weil er am Samstag eine Frau geschlagen haben soll. Die Polizei nahm ihn kurzzeitig fest, wie Gerichtsunterlagen der Justiz in Fulton County belegen.

Hintergrund war nach US-Medienangaben ein Streitgespräch über Politik. Der Schauspieler äußerte sich in der Nacht zu Dienstag auf Twitter: "Ich bedauere, dass das, was als zivilisierte politische Diskussion begann, bis zu diesem Niveau eskalierte." Er habe volles Vertrauen in die gerichtliche Aufarbeitung, "auch wenn das, was berichtet wurde, sehr stark von dem abweicht, was wirklich passierte".

Eine Frau gab gegenüber der Polizei an, der 52-Jährige sei ihr und Freunden bis zu ihrem Hotelzimmer gefolgt und habe gewaltsam versucht, hineinzugelangen. Dabei habe Pierce sie geschlagen und die Kapuze ihrer Jacke abgerissen. Der Schauspieler sagte der Polizei, er sei der Gruppe zu ihrem Zimmer gefolgt, wo allerdings die Frau und zwei ihrer Freunde versucht hätten, ihn in das Zimmer zu ziehen - dagegen habe er sich gewehrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.