Sensibel würzen

Trettls Tipp fürs erste Date: gemeinsam kochen

+
TV-Koch und Weltenbummler Roland Trettl 2016 in Hamburg. Foto: Bodo Marks/dpa

Beim ersten Date gehen Paare oft essen. TV-Koch Roland Trettl findet es besser, gemeinsam zu kochen. So sehe man, wie anständig der andere mit Essen umgeht - und damit auch mit einem selbst

München (dpa) - Der deutsch-italienische TV-Koch Roland Trettl (48) findet es wichtig, beim ersten Date nicht bloß essen zu gehen oder für den anderen zu kochen - sondern dies miteinander zu tun. "Ich rate unbedingt beim ersten Date dazu, gemeinsam zu kochen – und nicht erst zu erscheinen, wenn das Essen fertig ist", sagte der Südtiroler dem Magazin "Bunte".

Es gebe kaum etwas, das mehr über den anderen aussage, als zu sehen, wie sensibel er würze, forme, rühre und wie sinnlich er mit seinen Händen sei. Trettls Theorie: "Ein Mensch, der nicht anständig mit Essen umgeht, wird auch mit mir nicht anständig umgehen".

Seit 2018 ist Roland Trettl Gastgeber der VOX-Dating-Doku "First Dates – Ein Tisch für zwei". Außerdem unterstützt der TV-Koch Comedian Michael Mittermeier in der neuen VOX-Show "True Story".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare