Albumverkäufe angeblich rückgängig

Sind die goldenen Zeiten für Tokio Hotel vorbei?

+
Die Mitglieder von Tokio Hotel bei einer Preisverleihung in Buenos Aires: In Deutschland scheint sich der Ruhm der Band zu verflüchtigen.

München - Einst haben die Mitglieder von Tokio Hotel deutsche Teenager zum Ausrasten gebracht. Nun ist es um die Band der Kaulitz-Zwillinge deutlich stiller geworden. 

Sind die goldenen Zeiten für die Jungs von Tokio Hotel nun endgültig vorbei? Hierzulande ist es mittlerweile recht ruhig um die Magdeburger Band geworden. Wie ruhig tatsächlich, das will die Bild-Zeitung jetzt erfahren haben.

Laut Informationen der Zeitung sollen die Albumverkäufe von Tokio Hotel drastisch zurückgegangen sein. Das aktuelle Album "Kings of Suburbia" habe sich seit dem Erscheinen Anfang Oktober 2014 nur schleppend verkauft. Etwas über 17.000 Exemplare sollen bislang über den Ladentisch gewandert sein, so die Bild. Zum Vergleich: Das 2005 erschiene Album "Schrei" verkaufte sich 580.000 Mal in Deutschland.

Mitte März wollen Tokio Hotel in Deutschland auf Tour gehen - nicht mehr in großen Stadien sondern in kleineren Clubs.

Ob Tokio Hotel der Verlust ihrer Popularität in Deutschland sehr schmerzt, bleibt fraglich. Die Magdeburger Kaulitz-Zwillinge Tom und Bill haben sich bereits vor Jahren in Los Angeles häuslich eingerichtet, das sie mittlerweile als ihre "Wahlheimat" bezeichnen.

vin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare