"Time"-Top-Liste: Mit Lady Gaga, ohne Merkel

+
Lady Gaga findet sich in der "Time"-Liste wieder.

New York - Lula, Obama, Lady Gaga und Steve Jobs - das sind nur einige prominente Namen der diesjährigen Top-100-Liste der einflussreichsten Leute des US-Nachrichtenmagazins “Time“. Angela Merkel fehlt.

Der Name von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist im Gegensatz zu 2009 nicht mehr zu finden. Die vier Kategorien der Liste 2010 umfassen je 25 der bedeutendsten Führungspersönlichkeiten (Leaders), Helden, Künstler und Denker.

Lady Gaga: sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Auf der Leader-Liste finden sich mehrere Regierungschefs, darunter Recep Tayyip Erdogan (Türkei) und Manmohan Sing (Indien) aber auch der Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn. Vorgestellt werden die Auserkorenen jeweils in kleinen Kurzporträts. Im Falle von Brasiliens Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva war Michael Moore (“Bowling for Columbine“, “Stupid White Men“) der Autor.

Der bezeichnete den 64-jährigen Lula als “echten Sohn der Arbeiterklasse Lateinamerikas“. “Als die Brasilianer Luiz Inácio Lula da Silva zum ersten Mal 2002 zum Präsidenten wählten, prüften die Räuberbarone des Landes nervös, ob die Tanks ihrer Privatjets voll waren.“

In der “Helden“-Kategorie wird Ex-US-Präsident Bill Clinton von U2-Sänger “Bono“ für sein Engagement für den bitterarmen Karibikstaat Haiti vor und nach der Erdbebenkatastrophe gewürdigt. Dort findet sich auch US-Schauspieler Ben Stiller, der von seinem Kollegen Robert de Niro als “Freund“ und “Nervensäge“ bezeichnet wird.

Zu den wichtigsten Künstlern zählt “Time“ unter anderen die Popsängerin Lady Gaga, David Chang und Elton John sowie auch Sandra Bullock. Und auf die Denker-Liste schafften es Steve Jobs (Apple) und die aus dem Irak stammende Architektin Zaha Hadid.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare