RTL-Show „Alles auf Freundschaft“

Zuschauer extrem genervt während RTL-Show mit Tim Mälzer und Sasha und sprechen von „Fehlbesetzung“

+
Sasha (l.) und Tim Mälzer in ihrer RTL-Show „Alles auf Freundschaft“

Eigentlich sollten Tim Mälzer und Sasha bei einem neuen RTL-Format im Mittelpunkt stehen - aber viele Zuschauer wurden von einer anderen Person abgelenkt.

  • In der RTL-Show „Alles auf Freundschaft” treten TV-Koch Tim Mälzer und Sänger Sasha gegen ein weiteres Freundes-Paar an. 
  • Zuschauer beschwerten sich aber über einen Mitwirkenden der Show. 
  • Online ließen sie sofort Dampf ab.

    Köln - Das Wort „Digga“ kommt dem Urban Dictionary zufolge aus dem Raum Hamburg und wurde dort von Hafenarbeitern im Sinne von „Bruder“ oder „Kumpel“ benutzt, bis die Hip Hopper Anfang der 1990er es auch verwendeten. Mit Hip Hop hat die neue RTL-Show „Alles auf Freundschaft“ jedoch erstmal nichts zu tun. Hier tritt Starkoch Tim Mälzer (49) zusammen mit dem Popsänger Sasha (48) in mehreren Disziplinen gegen ein anderes befreundetes Zuschauer-Paar an - und die Zuschauer fragten sich während der Ausstrahlung am 31. Januar: Wie zur Hölle gibt sich eigentlich Steffen Hallaschka (48)? 

Tim Mälzer bei „Alles auf Freundschaft“ auf RTL: Auf Twitter wird über Moderator gelacht

Der Hang des Endvierzigers zum Jugend-Slang irritierte viele. „Hat Hallaschka Tim Mälzer grade angediggert? Was ist er denn für‘n Clown“, twitterte zum Beispiel @_dsmoochy. „Jedesmal, wenn Hallaschka zum Mälzer ‚Digga‘ sagt, stirbt ein kleiner Teil in mir“, sekundierte @Kugelmitte. Und bei „Digga“ blieb es in der Show ja nicht. „Hat der Hallaschka nach unzähligen ‚Digga‘ gerade ernsthaft ‚Scheiß die Wand an‘ gesagt?“, fragte @mr_sweetis.

Vielleicht liegt es ja daran, dass Steffen Hallaschka einst die Jugendsendung „100 Grad“ moderierte, schon live von der Loveparade berichtete und vorübergehend Tita von Hardenberg im ARD-Magazin „Polylux“ vertrat. Für seine Gast-Moderation der WDR-Show „Kanzlerbungalow“ war Hallaschka dann schließlich sogar für den renommierten Grimme-Preis nominiert - und moderiert seit gut neun Jahren das RTL-Format „stern TV“.

Trotzdem twittert @Heinrichheute: „Bei aller Sympathie für Mälzer und Sasha – allein schon Hallaschka mit seiner hölzern-überdrehten Stern-TV-Moderiererei macht die Sendung komplett unschaubar. Und schließlich das vernichtende Urteil von @fake_reif: „Steffen Hallaschka ist leider eine Fehlbesetzung.“

RTL-Moderator nennt Tim Mälzer „Digga“: „Super gemacht“

Aber längst nicht alle sind derart streng mit Steffen Hallaschka. So schreibt dem Moderator ein Fan auf Instagram: „Moin. Herr Hallaschka, ich kommentiere selten, aber heute: Ich fand Sie gestern großartig, toller Humor, schlagfertig und man hat eine andere Seite kennengelernt. Super gemacht, Diggi.“

Die erste Ausgabe von „Alles auf Freundschaft“ konnten Sänger Sasha und TV-Koch Tim Mälzer noch für sich entscheiden. An welcher Frage das Freunde-Duo im Finale der zweiten Show scheiterten, verrät wa.de*.

Die neue Show von Tim Mälzer läuft unter anderem auf TV Now - und wie gewohnt nimmt Tim Mälzer kein Blatt vor den Mund. Mit einem gemeinem Spruch gegen eine Zuschauerin in seiner Show „Ready to Beef“ schoss der TV-Koch neulich jedoch übers Ziel hinaus. Außerdem stand bei der TV-Show „Joko gegen Klaas“ Mälzer plötzlich in Flammen. Alles andere als souverän, aber dafür ziemlich authentisch, reagierte er kürzlich auf einen Streich vor versteckten Kameras

Mehr News zu Tim Mälzer im Video: Jetzt kocht er gegen Jamie Oliver!

Der TV-Sender RTL bringt ein sehr beliebtes Format nach elf Jahren wieder zurück. Das Show-Event war bei Zuschauern sehr beliebt.

frs

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare