Emotionen kochen über

Til Schweiger musste Bastian Schweinsteiger zu Filmszene überreden

Til Schweiger hinter den Kulissen seiner Schweinsteiger-Doku mit Filmklappe.
+
Til Schweiger hinter den Kulissen seiner Doku „Schweinsteiger: Memories - Von Anfang bis Legende“.

Filmemacher Til Schweiger ist mächtig stolz auf den Film mit Bastian Schweinsteiger - Kumpel und Protagonist in seiner neuesten Doku.

Hamburg - Von Til Schweiger* hört man von ihm mehr aus dem Privatleben*, als über seine Filme. Gemeinsam mit seinem Freund Bastian Schweinsteiger hat er eine Dokumentation gedreht. Eine Dokumentation über die Karriere des Fußball-Weltmeisters höchstpersönlich.

Doch damit die Dokumentation auch so enden konnte, wie es sich Til Schweiger überlegt hatte, brauchte er Überredungskünste. Dem Fußballspieler Schweiger gefiel die letzte Szene des Films nicht. 24hamburg.de berichtet über die Diskussion zwischen den beiden Stars. Til Schweiger konnte Schweinsteiger allerdings davon überzeugen*, dass diese Szene genau so aussehen muss. In letzter Zeit fiel Schweiger auch durch Emotionen auf, allerdings ging es da eher um seine Meinung zum Coronavirus*.

Quelle: 24hamburg.de-Stars*

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare