Ärger für Kim Kardashian

Taylor Swift ist die neue Instagram-Königin

+
Taylor Swift ist die neue Instagram-Königin.

Los Angeles - Mit viel nackter Haut angelte Kim Kardashian die meisten Follower auf Instagram. Doch jetzt hat sie jemand überholt, der so ziemlich in allen Dingen das genaue Gegenteil des Kurven-Sternchens ist.

Einen heißen Promi-Zweikampf um die meisten Follower bei Instagram liefern sich Taylor Swift und Kim Kardashian (34). Die Musikerin ("Shake It Off") hat nun die Führung übernommen, mit 45,8 Millionen Abonnenten am Donnerstag. Promisternchen Kardashian lag aktuell knapp dahinter mit 45,6 Millionen Fans. Die Zahl der Anhänger bei beiden Prominenten stieg allerdings im Stundentakt.

Während die Ehefrau von Rapper Kanye West vor allem auf das Rezept "Sex sells" setzt und regelmäßig ihre durchaus beeindruckenden Kurven in Szene setzt, hat die superschlanke Swift das Sauberfrau-Image perfektioniert. Statt nackter Haut und provokanten Posen setzt die 25-Jährige auf niedliche Schnappschüsse mit Katzen und vermittelt ihren meist jungen Fans das Gefühl eine von ihnen zu sein: eher eine Freundin als der Megastar, der sie ist.  

Beyoncé auf Platz 3

Etwas abgehängt wurde Sängerin Beyoncé (34), deren Fotos sich bei Instagram allerdings immer noch 45,1 Millionen Menschen ansehen. Instagram hat insgesamt mehr als 300 Millionen aktive Nutzer.

Die zahlenmäßig meisten Follower hat immer noch der Account von Instagram selbst mit 97,4 Millionen Abonnenten. Den kostenlosen Onlinedienst gibt es seit knapp fünf Jahren. Nutzer können dort Fotos und Videos veröffentlichen. 2012 wurde die Plattform für rund eine Milliarde Dollar von Facebook übernommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare