Sängerin vor Image-Wechsel?

Taylor Swift kauft Schmuddel-Domains

+
Pop-Sauberfrau Taylor Swift.

New York - Das Image von Pop-Prinzessin Taylor Swift ist nicht nur sauber, sondern geradezu aseptisch. Trotzdem hat sich die US-Sängerin jetzt zwei Web-Domains gesichert, die für Schweinkram stehen.

Taylor Swift ist so etwas wie die amerikanische Helene Fischer: Sie ist wahnsinnig erfolgreich mit ihrer massenkompatiblen Musik und dem perfekten Sauberfrau-Image. Damit letzteres auch so unbefleckt bleibt, musste die 25-Jährige jetzt blitzschnell reagieren. Ab dem ersten Juni werden nämlich von der zuständigen Behörde ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) 547 neue Web-Domains freigegeben. Neben Endungen wie etwa .com und .de wird es dann Webseiten mit den Endungen .porn, .adult sowie .sucks [dt.: saugt, sinngemäß: ist schei**e] geben.

Als das die Musikerin erfuhr, habe sie sich die Rechte an den Webseiten "taylorswift.porn" und "taylorswift.adult" gesichert, berichtet CNN. Der Grund: Swift will verhindern, dass ihr jemand die Domains vor der niedlichen Stupsnase wegschnappt und ihren Namen in Verbindung mit sexuellen Inhalten bringt.

Bis zu 2499 Dollar kostet die Marken-Pflege pro Jahr. Das Geld dürfte Swift, die zu den bestverdienenden Künstlern unser Zeit zählt, allerdings aus der Kaffeekasse nehmen.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare