Familiendrama bei Hamburger Model

Eigene Eltern kommen nicht zur ihrer Hochzeit: Sylvie Meis in Tränen

Sylvie Meis trägt ein buntes Kleid.
+
hamburg-sylvie-meis-hochzeit-florenz-niclas-castello-coronavirus-vater-nieren-zr.jpg

Sylvie Meis und Niclas Castello heiraten am Samstag, 19. September 2020, in Florenz. Model aus Hamburg ist in Tränen. Ihre Eltern werden nicht zur Hochzeit kommen. 

Hamburg – Sylvie Meis * (42), das Hamburger * Model, heiratet am Samstag, 19. September 2020, in Florenz. Ihr Verlobter Niclas Castello (42) und die Influencerin geben sich endlich das Ja-Wort. Doch es gibt ein regelrechtes Familiendrama. Denn die Eltern von Sylvie Meis werden nicht zur Hochzeit kommen*, berichtet 24hamburg.de/vip.

Schuld daran ist das Coronavirus-Sars-CoV-2*. Der Vater von Sylvie Meis leidet an einer schweren Nieren-Krankenheit und gehört zur Risikogruppe. Deswegen möchte auch Mutter Rita Meis (66) nicht zur Hochzeit reisen. Sohn Damian (14) wird Sylvie Meis * deswegen zum Traualtar führne. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare