Mutprobe

Steffi Jones wurde als Kind beim Klauen erwischt

+
Deutschlands Bundestrainerin Steffi Jones. Foto: Thomas Eisenhuth

Die Trainerin der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft hat als Siebenjährige eine Musikkassette mitgehen lassen. Die Ladenbesitzer hätten sie aber laufen lassen. Damals habe sie sich gesagt: nie wieder.

Berlin (dpa) - Steffi Jones (44), Trainerin der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft, hat nach eigenen Worten als Siebenjährige bei einer Mutprobe eine Audiokassette gestohlen - und wurde erwischt. "Das war ein heilsamer Schock", sagte die 44-Jährige dem "Zeit-Magazin".

"Ich hatte größte Angst, dass meine Mutter enttäuscht ist. Die Ladenbesitzer haben das sofort erkannt, keine Anzeige erstattet und auch nicht die Polizei gerufen. Für mich war das eine Kehrtwende, weil ich mir gesagt habe: nie wieder." Beim Fußball habe sie den richtigen Freundeskreis gefunden und dadurch an Stärke gewonnen, erzählte Jones. "Fünf Tage die Woche habe ich gespielt, das war mein Ein und Alles. Da bin ich über meine Grenzen gegangen, habe mich nicht unterkriegen lassen, immer volle Pulle, weil ich es schaffen wollte", sagte sie.

Steffi Jones ist sechsmalige Deutsche Meisterin, dreimalige Europameisterin und wurde 2003 Weltmeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare