Eingriff schon im Oktober

Juan Carlos erholt sich von zweiter Hüft-OP

+
König Juan Carlos erholt sich langsam.

Madrid - Nachdem sich König Juan Carlos von Spanien schon im Oktober einer Operation unterziehen musste, hat er nun in einem mehrstündigen Eingriff eine neue künstliche Hüfte erhalten.

Der spanische König Juan Carlos hat eine neue künstliche Hüfte eingesetzt bekommen. Der zweieinhalbstündige Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte das Königshaus am Donnerstag mit. Die Ärzte hatten dem 75-jährigen Monarchen Ende September auf der linken Seite eine Hüftprothese entfernen müssen, nachdem dort eine Infektion aufgetreten war. Sie hatten dem König damals eine provisorische Prothese eingesetzt. Diese wurde nun durch eine dauerhafte künstliche Hüfte ersetzt. Der Eingriff war die neunte Operation, der sich der König sich in dreieinhalb Jahren unterziehen musste.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare