Skiunfall: Daimler-Chef Zetsche bricht sich Schulter

+
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich bei einem Skiunfall die Schulter gebrochen.

Stuttgart - Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich bei einem Skiunfall die Schulter gebrochen. Eine Snowboard-Fahrerin habe den Manager auf einer Piste in Österreich übersehen und umgefahren.

Das bestätigte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch Medienberichte. Bei seinem Auftritt auf der Automesse in Detroit musste der Lenker des Stuttgarter Autobauers den linken Arm in einer Schlinge tragen. Zetsche müsse sich aber keine Auszeit nehmen und sei trotz der schmerzhaften Verletzung voll arbeitsfähig, erklärte der Sprecher. Dem 56-Jährige soll den Angaben zufolge verordnet worden sein, die Schulter sechs Wochen ruhig zu halten. Zetsche hatte auf der Piste einen Helm getragen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare