Selbstfindungskomödie: "Whiskey Tango Foxtrot"

+
Kim Baker (Tina Fey, l) mit ihrer Kollegin Tanya Vanderpoel (Margot Robbie). Foto: Paramount Pictures Germany

Berlin (dpa) - Die US-Komikerin Tina Fey spielt Kim Baker, eine Mittvierziger-Fernsehjournalistin, die sich 2003 freiwillig für einen Reportereinsatz in Afghanistan meldet. Dort angekommen spürt sie schnell, wie naiv sie an Krieg und Konflikt im Nahen Osten herangegangen ist.

Zusätzlich wird sie mit den rowdyhaften Gepflogenheiten von Kriegs-Journalisten konfrontiert und verguckt sich auch noch in einen Kollegen. (Martin Freeman, Watson in der TV-Serie "Sherlock").

Der Film hat einiges über vergessene Kriege und den aufreibenden Alltag im TV-Business zu sagen, und als Kim Baker bietet Fey erstmals im Film mehr Charakter als nur Karikatur.

(Whiskey Tango Foxtrot, USA 2016, 112 Min., FSK o.A., von Glenn Ficarra und John Requa, mit Tina Fey, Martin Freeman, Margot Robbie, Alfred Molina, Billy Bob Thornton)

Whiskey Tango Foxtrot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.