Schweiger-"Tatort" mit mäßiger Quote

Nick Tschiller (Til Schweiger, li.) und Firat Astan (Erdal Yildiz, re.) Foto: NDR/Gordon Timpen

Berlin (dpa) - Weite Teile des Fernsehpublikums konnten sich am Sonntag nicht für den zweiten Teil des Til-Schweiger-"Tatort"-Krimis im Ersten erwärmen. Nur 7,69 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 19,9 Prozent) interessierten sich ab 20.15 Uhr für den Film "Fegefeuer" mit Schweiger als Hamburger Ermittler Nick Tschiller.

Der erste Teil, "Der große Schmerz", hatte zwei Tage zuvor mit 8,24 Millionen Zuschauern für "Tatort"-Verhältnisse auch schon unterdurchschnittlich abgeschnitten. Zeitgleich kam der Auftaktfilm zur neuen Staffel des ZDF-Klassikers "Der Bergdoktor" auf beachtliche 7,04 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent)- und das fast ohne Werbeaufwand.

Tatort aus Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare