Schlagersängerin in Österreich

Schlager: Helene Fischer kehrt zurück - Geheime Details enthüllt

Die Schlagerkönigin Helene Fischer gibt bald ihr Mega-Comeback - bereits im Voraus wurden geheime Pläne der Sängerin enthüllt.

  • Helene Fischer (35) ist die beliebteste Schlagersängerin in Deutschland
  • Seit längerer Zeit steht die 35-Jährige nicht mehr so oft auf den Bühnen
  • Nun plant sie ein Mega-Comeback - geheime Pläne wurden bereits enthüllt

Bad Hofgastein - Fans der Schlagerkönigin Helene Fischer (35) mussten sich in den vergangenen Monaten damit abfinden, dass die 35-Jährige sich eine kleine Auszeit von dem Leben im Rampenlicht (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) gönnt. In den vielen Schlagershows im Fernsehen ist Helene Fischer nicht zu sehen, steckte dafür ihre ganze Energie in ihre eigene Weihnachtsshow. Doch lange müssen sich Fans nicht mehr gedulden - von ihrem Mega-Comeback wurden nun geheime Pläne enthüllt. Extratipp.com* berichtet. Derweil diskutieren Schlagerfans auch über Freddy Quinn, über den ein dunkles Geheimnis aus seiner Jugend gelüftet wurde - das berichtet extratipp.com*.

Helene Fischer: Auszeit für Schlagerstar nach aufregendem Jahr

Das Jahr 2018 war für Helene Fischer (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) privat als auch beruflich sehr aufregend. Die Schlagersängerin spielte ein ausverkauftes Konzert nach dem anderen und gab auch noch im Dezember die Trennung von ihrem zehnjährigem Lebenspartner Florian Silbereisen bekannt. Derweil diskutieren Schlagerfans, ob das Liebes-Drama bei Michelle und Tochter Marie-Louise nur fake ist, berichtet extratipp.com*.

Helene Fischer gilt als die Schlagerkönigin schlechthin.

Da konnten die Fans der 35-Jährigen gut verstehen, dass eine Auszeit ankündigte, um aufzutanken und kürzerzutreten. Eine Überraschung etwa beim Schlagerboom 2019 (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) oder eine neue Single mit Megastar Robbie Williams konnte sich Helene Fischer jedoch nicht entgehen lassen. 

Schlager-Hammer: Helene Fischers Comeback steht bevor

Plant Helene Fischer etwa die ganze Zeit an ihrem Mega-Comeback? Über ein bevorstehendes Event der Schlagersängerin wurden nun einige Details bekannt - und diese Pläne haben es wirklich in sich. Bereits auf der Homepage der „Atemlos“-Interpretin gibt es auf der Terminseite zu lesen, dass im April 2020 zwei Konzerte bevorstehen. Das Comeback nach der „Helene Fischer Show“, die im Dezember im Fernsehen ausgestrahlt wurde, gibt es offenbar am 4. April im österreichischen Bad Hofgastein zu sehen. Bisher sind davor wohl keine Konzerte geplant, auch keine TV-Shows.

Schlagersängerin Helene Fischer versetzt Dorf in Österreich in Ausnahmezustand

Über das Konzert in Bad Hofgastein wurden bereits geheime Pläne enthüllt. Das „Sound & Snow Gastein 2020“ stellt das kleine Dorf in Österreich vor einige Herausforderungen. Immerhin hat Bad Hofgastein gerade mal 7000 Einwohner - für das Konzert der Schlagersängerin in Österreich wurden bisher 35.000 Tickets verkauft.

Wie der Inhaber der verantwortlichen Konzert- und Veranstaltungstour laut meinbezirk.at verrät, ist nach oben hin alles offen. „Ganze acht Verhandlungen waren nötig, um diesen Star zu engagieren. Es wird ihr einziges großes Live-Konzert mit noch einem weiteren kleinen in der Schweiz für 2020 sein.“

Helene Fischer: Geheime Pläne des Schlager-Konzerts enthüllt

Wenn die Schlagersängerin Helene Fischer kommt, wird Ausnahmezustand in der österreichischen Stadt herrschen. Die geheimen Pläne wurden nun gelüftet: Über Parkplätze sollen die Anreisenden bereits im Vorfeld Informationen erhalten, die Situation soll am 4. April von drei Hubschraubern ständig aus der Luft beobachtet. Zudem wird für das Event mit dem Schlagerstars eine eigene Verkehrseinsatzzentrale gebraut, um den Zustrom zum Konzertgelände steuern  zu können. „Es wird die größte Evakuierungsgeschichte Gasteins“, heißt es. Für Helene Fischer wird eine Bühne aufgebaut, die man sonst nur in den großen Stadien kennt. Eine Fanmeile, über 1.500 Toiletten im Konzertgelände und eine neue Infrastruktur sind auch bereits in Arbeit. 

Bei vielen Schlager-Fans breitet sich ein dunkler Verdacht um Klubbb3 aus* - belügen Florian Silbereisen und seine zwei Band-Kollegen etwa die Fans?

Für Helene Fischer wird in Österreich eine große Bühne errichtet.

Ob Helene Fischer in diesem Jahr wirklich nur zwei Live-Konzerte spielen wird? Auf diese Antwort müssen Fans noch warten. Klar ist aber, dass die Schlagersängerin bei dem Konzert in Bad Hofgastein sicherlich alles geben wird. Zuletzt bekam Sängerin Helene Fischer (35) von einem bekannten Promi auf der Bühne in Braunschweig sprichwörtlich das Messer in den Rücken* gerammt.

Lesen Sie mehr zum Thema Schlager auf extratipp.com*: Drama um Klubbb3* - Sänger fleht Fans um Hilfe.

Schlager: Helene Fischer zum ESC?* NDR lässt am 27. Februar die Bombe platzen.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Bodo Mark/picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa (Fotomontage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare