"Tatort"-Schauspielerin lebt seit zwei Jahren getrennt

Christine Urspruch bestätigt Ehe-Aus

+
Ehe-Aus: Christine Urspruch und Tobias Materna leben bereits seit zwei Jahren getrennt. 

Stuttgart - Die Schauspielerin Christine Urspruch („Tatort“) hat sich von ihrem Ehemann, dem Theatermacher Tobias Materna, getrennt.

Die PR-Agentur der 46-Jährigen bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der „Bild“. Beide lebten bereits seit zwei Jahren getrennt. „Aber mehr möchte ich nicht dazu sagen“, erklärte die Schauspielerin gegenüber der Zeitung. Urspruch und Materna haben eine gemeinsame Tochter. Zuvor hatte bereits das „Neue Blatt“ über die Trennung berichtet.

Bekannt ist die 1,32 Meter große Schauspielerin vor allem durch ihre Rolle als Rechtsmedizinerin im ARD-„Tatort“ aus Münster. Dort spielt sie die „Alberich“ genannte Assistentin von Jan Josef Liefers alias Professor Boerne. In der Vorabend-Komödie „Dr. Klein“ im ZDF spielt sie die Oberärztin Dr. Valerie Klein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.