Maske

Schauspieler Henry Hübchen will immer geschminkt werden

+
Henry Hübchen lässt sich nicht den Mund verbieten. Foto: Michael Kappeler

Henry Hübchen legt Wert darauf, vor TV-Auftritten in der Maske ordentlich zurechtgezupft zu werden. Außerdem outet sich der Schauspieler als "Querulant" und "Drückeberger".

Hannover (dpa) - Henry Hübchen ist nicht frei von Eitelkeit. Vor einem TV-Auftritt begebe er sich auf jeden Fall in die Maske, sagte der 69 Jahre alte Schauspieler dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Samstag).

"Frauen, die hundert Jahre jünger sind als ich, kriegen die Haare und alles gemacht. Ein Mann wird wie ein armer Tropf danebengesetzt. Das ist unfair."

Er sei ein Querulant, bekannte Hübchen weiter. "Jedenfalls bin ich kein Freund davon, opportunistisch die Klappe zu halten oder jemandem nach dem Mund zu reden." Allerdings sei er auch kein großer Held. "Manchmal ziehe ich den Schwanz ein." Vor der Volksarmee habe er sich etwa gedrückt. "Ich bin kein Verweigerer, sondern ein Drückeberger."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.