Wohl noch bis Montag in der Klinik

Armin Mueller-Stahl im Krankenhaus

+
Armin Mueller-Stahl.

Worpswede - Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl (82) hat am Wochenende seine Teilnahme an der „Kunst- und Filmbiennale Worpswede“ wegen einer Erkrankung abgesagt.

„Er ist gestern in ein Berliner Krankenhaus gekommen“, sagte der Initiator und Direktor der Kunst- und Filmbiennale, Jürgen Haase, am Samstag. „Nach Auskunft seiner Familie wird er es aber voraussichtlich am Montag schon wieder verlassen können“, sagte Haase. Seinen Worten zufolge befand sich Mueller-Stahl am Sonntag noch in der Klinik. Weitere Angaben machte Haase nicht. Mit der Familie Mueller-Stahls sei Diskretion über Details der Erkrankung vereinbart, sagte Haase.

Mueller-Stahl sollte am Freitagabend bei der Biennale die Auszeichnung für sein vielschichtiges künstlerisches Werk entgegennehmen. Die Teilnahme daran hatte die Familie des Schauspielers kurzfristig abgesagt. In Abwesenheit des 82-Jährigen sei dessen Lebenswerk mit einer sehr ergreifenden Laudatio geehrt worden, sagte Biennale-Projektleiter Tom Aures. Eine Worpsweder Künstlerin habe zudem eine Plastik in Form eines Schutzengels für Mueller-Stahl präsentiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare