Ein Statement, das ans Herz geht

Sarah Lombardi postet „Ich liebe dich“ auf Facebook

Köln - Das Liebesleben von Sarah Lombardi ist Gegenstand ständiger Diskussionen. Jetzt hat sie mit zwei deutlichen Facebookposts ein klares Statement gesetzt und gezeigt, wem ihr Herz wirklich gehört.

Sarah Lombardi (24) kann noch immer machen, was sie will - unter jedem Post, den sie auf Facebook absetzt, befinden sich eine Menge Hasskommentare, die sie dafür verurteilen, dass sie Noch-Ehemann Pietro Lombardi (24) mit ihrem Ex- und jetzt offenbar Wieder-Freund Michal T. betrogen hat. Für viele anscheinend ein Vergehen, wegen dessen man seines Lebens nicht mehr froh werden sollte.

Doch Sarah Lombardi steht mittlerweile über ihren Hatern, wie sie vor kurzem in einem ihrer Posts verdeutlichte. Sie habe Menschen, die ihr Kraft gäben, die sie liebten, wie sie sei und die ihr die größte Stütze seien, um im täglichen Alltagsstress über ihre Hater hinwegzusehen.

Genau diesen Menschen wollte Sarah offenbar ein Denkmal setzen und postete nun eine öffentliche und deutliche Liebeserklärung an die beiden Menschen, die für sie aktuell am wichtigsten zu sein scheinen. 

Der erste Post geht an Söhnchen Alessio (1). Sarah Lombardi postete ein Bild, auf dem sie mit ihrem Sohn herumtollt und ihm einen dicken Kuss aufdrückt. Dazu schrieb sie: „Ich liebe dich so sehr mein Großer. Und das Wichtigste ist, dass DU es weißt.“ Ein klarer Beweis dafür, dass die 24-Jährige ihre größte Kraft noch immer aus der Liebe ihres Sohnes zieht. 

Die schlimmsten Kommentare, wie Sarah einmal unter Tränen im Interview sagte, seien die, in den stünde, dass ihr Sohn sie eines Tages für all das hassen würde, was passiert ist. Doch nun hat Sarah Lombardi offenbar ein neues Selbstbewusstsein entdeckt und ist sich der Liebe ihres Sohnes wieder sicher.

Der zweite Post, mit dem Sarah Lombardi ihre Liebe bekundete, richtete sich an ihre Mutter, Sonja Strano. Diese hatte bereits zu Beginn des Ehe-Dramas mit Pietro immer zu ihrer Tochter gestanden und auch in dem Trennungs-Special auf RTL II eine tragende Rolle als Stütze ihrer Tochter eingenommen. 

Noch immer scheint ihre Mutter der Mensch zu sein, bei dem Sarah sich mit ihren Sorgen am besten aufgehoben fühlt. Bei so viel Liebe und Geborgenheit dürfte Sarah Lombardi tatsächlich nur noch müde lächeln, über die bösen Zungen, die es nicht lassen können, unter ihren Bildern wilde Beschuldigungen und Hass-Tiraden zu posten.

Pro7-Video: Sarahs Liebeserklärung an ihren Liebsten

Zudem spürt Sarah Lombardi immer mehr, dass auch das öffentliche Interesse an ihr als Person, also abseits ihres Liebeslebens, nicht komplett nachgelassen hat. So traute sie sich im Januar auf die Berliner Fashion Week, wo unter anderem Cathy Hummels, die Ehefrau von Nationalspieler Mats Hummels, ein Selfie mit ihr postete. Cathy Hummels ist, was Hasskommentare anbelangt, ebenfalls sehr erfahren und hatte möglicherweise den ein oder anderen Tipp für Sarah Lombardi, um sich innerlich dagegen zu verschließen. Weiterhin wurde Sarahfür die Essener Pflanzenmesse gebucht und verdient weiterhin eine Menge Geld mit Werbeposts aller Art.

Sarah Lombardi und ihr Liebesleben

Ihr Liebesleben ist dennoch weiterhin ein großes Thema. Was läuft jetzt mit Michal T.? Immer wieder wird Sarah Lombardivon Fernseh-Teams verfolgt, um ein klares Statement aus ihr herauszubekommen. Doch die 24-Jährige bleibt trotz gemeinsamen Liebesurlaubs mit Michal in Paris weiterhin eisern, sagt nur: „Es war kein One Night Stand.“

Noch-Ehemann Pietro Lombardi, der gerade ebenfalls eine Liebeserklärung an seinen Sohn in Form einer Single veröffentlicht hat und gerade für die neue Pro-sieben-Sendung „Global Gladiators“ durch Afrika tourt, ist bei den ganzen Diskussionen allerdings kaum noch ein Thema.

Beide hatten in der Vergangenheit betont, dass die Sache nun endgültig abgeschlossen sei. Sarah Lombardi gestand sogar kürzlich: „Wir verstehen uns jetzt besser als im letzten Jahr unserer Ehe.“ Und auch Pietro Lombardi wirkt versöhnlich, fordert die Fans auf, Sarah in Ruhe zu lassen und betont sogar, dass es ihm egal sei, wenn sie jetzt mit Michal zusammen sei, solange beide sich gut um das Kind kümmern würden, denn schließlich gilt noch immer: Hauptsache Alessio gehts gut!

Katharina Haase/Video: snacktv

Rubriklistenbild: © Facebook Sarah Lombardi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare