Ausgerechnet sie

Sarah Lombardi bald als Liebes-Kupplerin im TV?

+
Sarah Lombardi will als TV-Kupplerin durchstarten.

Sarah Lombardi, die in Liebesangelegenheiten alles andere als eine weiße Weste hat, will nun als TV-Kupplerin durchstarten. Ob das eine gute Idee ist?

Wie Bild.de berichtet, soll Ex-DSDS-Sternchen Sarah Lombardi einen Moderatoren-Vertrag mit RTL II geschlossen haben. Ihr Debüt als Talkmasterin könnte die 24-Jährige in der deutschen Ausgabe der britischen Dating-Show „Love Island“ haben. Im Vereinigten Königreich funktioniert das „Big Brother“-ähnliche Format so: Zwölf junge Singles ziehen für etwa sieben Wochen in eine Villa auf einer Insel. Dort müssen sie das Herz ihrer Mitbewohner erobern. Wer keinen Partner findet, kann von den Zuschauern rausgewählt werden.
Sarah Lombardi als Liebes-Kupplerin - ob das eine gute Idee ist?

In der Liebe kein unbeschriebenes Blatt

Pietro und Sarah Lombardi lernten sich bei DSDS kennen und lieben.

Schließlich hat das Ex-DSDS-Sternchen in Liebesdingen in der Vergangenheit kein glückliches Händchen bewiesen: Im Oktober 2016 betrog sie Ehemann Pietro mit ihrer Jugendliebe Michal T.. Es folgte die Trennung des Traumduos - privat wie beruflich. Sarah und Michal T. wurden daraufhin ein Paar. Doch nach nur acht Monaten soll auch diese Beziehung wieder vorbei sein. Und nun will ausgerechnet Ehebrecherin Sarah die Liebesfee für andere spielen?

Bei einem Moderatoren-Casting vergangene Woche trat die Mutter des kleinen Alessio gegen Jana Ina Zarrella an, die seit 12 Jahren glücklich mit Giovanni Zarrella verheiratet ist.

Doch egal, wer sich den Job letztendlich geangelt hat - Sarahs Plan, als Fremdgeherin eine Dating-Show zu moderieren, dürfte auf viele Fans wohl wie ein schlechter Scherz wirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare