Star mit Herz

Sängerin Pink unterbricht Konzert für Fan

+
Pink begrüßt Fans bei einem ihrer Auftritte in Australien. Foto: Richard Wainwright/AAP

Die Sängerin Pink zeigte auf einem ihrer Konzerte in Australien Herz: Sie umarmte einen jungen Fan, der einen tragischen Verlust hinnehmen musste.

Brisbane (dpa) - Popstar Pink hat für einen trauernden Fan ihr Konzert unterbrochen. Wie australische Medien berichteten, hatte Pink (38) während ihres Konzerts in der Stadt Brisbane ein Plakat der 14-Jährigen gesehen.

Das Mädchen hatte geschrieben, dass sie kürzlich ihre Mutter verloren habe und ihr eine Umarmung gut tun würde. Die Sängerin kletterte daraufhin von der Bühne, umarmte und tröstete das Mädchen. Pink hatte kürzlich mehrere Konzerte in Australien wegen einer Magen-Darm-Erkrankung abgesagt.

Übrigens: Gute Nachrichten für alle Fans von Pink! Die Sängerin geht im kommenden Jahr auf Europa-Tour - und für Deutschland hat der Superstar gleich 7 Konzerte eingeplant. Hier die Termine der "Beautiful Trauma World Tour 2019" in der Übersicht.

Bericht Yahoo Australien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare