"Das ist doch ekelhaft!"

Lewis will auf der Bühne keine Pornos

+
Leona Lewis ist der Meinung, im Musikgeschäft sollte bei Frauen mehr auf das Talent geachtet werden.

München - Leona Lewis (27), britische Sängerin, kritisiert das Frauenbild im Musikgeschäft. "Leider stellen die Label-Chefs bei Frauen Aussehen vor Talent."

Das sagte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabbericht vom Samstag.

Hart ins Gericht ging Lewis mit Kolleginnen wie Madonna oder Kesha, die sich im Bondage-Look zeigen: "Was macht ihr da? Das ist doch ekelhaft!"

Als prüde schätzt sie sich zwar nicht ein. Den sadomasochistischen Roman "Shades Of Grey" von E.L. James habe sie etwa verschlungen. "Aber auf meiner Bühne ist kein Platz für Pornos", sagte sie dem Magazin weiter.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare