Neustart

Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

+
Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und seine Frau Vivian Sibold bei der Spendengala "Ein Herz für Kinder" in Berlin. Foto: Britta Pedersen

Dieser Rücktritt kam für alle unerwartet. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat das Leben jenseits der Rennstrecke entdeckt.

Berlin (dpa) - Nach seinem Rücktritt als Formel-1-Pilot will Weltmeister Nico Rosberg dem Sport erhalten bleiben. "Der Sport ist ja meine Leidenschaft, der beste Sport auf der Welt, finde ich, und deshalb werde ich da auch irgendwie tätig sein", sagte der gebürtige Wiesbadener am Samstag bei der Benefizgala "Ein Herz für Kinder" in Berlin.

Rosberg hatte am Tag zuvor seinen Abschied aus der Formel 1 verkündet. Der Mercedes-Pilot freut sich jetzt erstmal auf eine lange Auszeit mit seiner Frau Vivian. "Erstmal steht ein Riesenurlaub an, wir haben noch keinen Rückflug gebucht. Open end", sagte Rosberg.

Facebook-Eintrag

Mercedes-Video

Mercedes-Mitteilung

Rosberg-Profil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.