Rockstar als Lehrer

Mick Jagger: Späte Zweifel an der Berufswahl

London - Rückblickend stuft Mick Jagger seine 50-jährige Rockstarkarriere als intellektuell nicht herausfordernd ein. Jetzt gibt er sogar zu, dass er vielleicht doch besser Lehrer hätte werden sollen.

Rockstar Mick Jagger blickt zweifelnd zurück: Sein erster Berufswunsch als Teenager, Lehrer zu werden, wäre vielleicht dankbarer und befriedigender gewesen, sagte der Sänger der Rolling Stones am Freitag im BBC-Radio. Seine Rockstarkarriere stuft er als intellektuell nicht besonders herausfordernd ein. Damals habe er zudem auch mit dem Gedanken gespielt, Politiker oder Journalist zu werden, sagte der 69-Jährige.

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Die Stones sind derzeit in Großbritannien, um am diesem Wochenende beim legendären Glastonbury-Festival aufzutreten - erstmals in ihrer Karriere überhaupt. Im Juli folgte ein Konzert im Londoner Hyde-Park.

ap

Rubriklistenbild: © picture alliance / AP Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare