Ringel-Shirts und helle Hosen - Aktuelle Mode-Highlights

Ein Streifen-Shirt darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Foto: Otto

Sie sind die Top Drei der aktuellen Modesaison: Ringel-Shirts, schulterfreie Oberteile und helle Hosen. Wer bei seinem Outfit nichts dem Zufall überlassen möchte, kann hier erfahren, womit die Trendstücke am besten kombiniert werden.

Shirts mit Streifen liegen im Trend

Dicke oder dünne, dunkle oder helle - Hauptsache Streifen. So sieht das im Moment die Mode-Branche. Denn Ringel-Shirts sind in, berichtet die Fachzeitschrift "Textilwirtschaft" aus dem Handel. Die Varianten sind vielfältig: In Marine und Weiß wirkt das Ringel-Shirt bretonisch, mit ein bisschen mehr Farbe passt es auch zum angesagten Festival-Look und kann dabei mit Stücken im Ethno-Stil kombiniert werden.

Oberteile werden schulterfrei

Kaum steigen die Temperaturen, sinkt der Halsabschluss: Schulterfreie Oberteile liegen im Trend. Mal wieder - zuletzt blieben die Schultern in den 1990ern, davor in den 1970ern gerne mal unbedeckt. Deshalb mischt bei den heutigen Modellen auch etwas Folklore und Hippie-Feeling mit, teilt "Textilwirtschaft" mit. BH-Träger dürfen bei den Oberteilen nicht hervorschauen.

Helle Hosen: Puder und Greige liegen im Trend

Der Frühling wird in Sachen Hose hell: Gefragt sind vor allem Modelle in Pastelltönen. Das brichtet "Textilwirtschaft". Nude, Greige - ein Mix aus Beige und Grau - und Weiß liegen im Trend, Puder ist in diesem Frühjahr besonders in Mode. Auch bei den Denim-Varianten ist Helligkeit gefragt: Dazu gehören Jeans in Weiß und Grau sowie die Blue Denim in Bleached-Waschungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare