Rihanna hat angeblich Partyverbot

+
Soll nicht mehr auf Partys gehen: Rihanna.

London/Berlin - Sie gilt nicht gerade als Kind von Traurigkeit und geht gerne nach ihren Konzerten weiter feiern. Warum Mediziner die Party-Lust von Rihanna jetzt bremsen wollen:

Jetzt soll die R&B-Sängerin Rihanna (“We Found Love“) angeblich den Rat bekommen haben, besser auf ihre Gesundheit aufzupassen. Darüber berichtete die britische Zeitung “Sun“. Die aus Barbados stammende 23-Jährige hatte am Montag ein Konzert im schwedischen Malmö abgesagt. Laut der Zeitung musste sie sich im Krankenhaus wegen einer Grippe behandeln lassen. Rihannas Ärzte hätten für ihre Patientin ein Ausgeh- und Alkoholverbot verhängt, schrieb das Blatt.

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Im Rahmen der aktuellen “We Found Love“-Tour sind im November auch drei Konzerte in Deutschland geplant. Rihannas neues Studioalbum “Talk That Talk“ kommt am 18. November in die deutschen Läden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare