Rapper Eko Fresh hat geheiratet

+
Eko Fresh ist unter der Haube. Foto: Horst Ossinger

Köln (dpa) - Der deutsche Rapper Eko Fresh (32) hat nach einem Jahr Beziehung seine Freundin Sarah geheiratet. 

"Ich bin echt überglücklich. Sie ist mein Fels und baut mich immer wieder auf. Ich habe manchmal das Gefühl, sie ist das einzig Normale in meinem Rapper-Leben und ich brauche das", sagte der Musiker der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Die standesamtliche Trauung hat dem Bericht zufolge bereits Mitte Januar im kleinsten Kreis in Köln stattgefunden. Eine große Feier solle nachgeholt werden.

"Ich war mega nervös, doch habe ich versucht, mich an unserem großen Tag nicht verrückt zu machen. Umso perfekter ist alles gelaufen", sagte der Rapper und Schauspieler ("3 Türken und 1 Baby"). Der 32-Jährige ist ab März mit seiner "Essenz"-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

"BILDplus"-Bericht

Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.