Queen-Geburtstag: Höhepunkt ist ein Mega-Lunch

+
Der Queen steht ein Geburtstags-Marathon bevor. Foto: Toby Melville

London (dpa) - Queen Elizabeth II. feiert ihren 90. Geburtstag gleich dreimal. Am 21. April, dem eigentlichen Geburtstag, geht es eher bescheiden zu.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip verbringt sie den Tag in Schloss Windsor, macht einen Spaziergang ("Queen Walkabout") und entzündet eine große Fackel - davon sollen später Tausende im ganzen Land brennen. US-Präsident Barack Obama kommt noch am selben Tag zu einem Besuch nach Großbritannien. Er und First Lady Michelle Obama werden der Queen am 22. April in Windsor bei einem gemeinsamen Mittagessen die Aufwartung machen.

Vom 12. bis 15. Mai werden, ebenfalls in Windsor, 1500 Laienschauspieler, Musiker und Tänzer mit 900 Pferden allabendlich ein Riesen-Spektakel vollführen. Die Akteure setzen das lange Leben der Monarchin in Szene. Der Palast nennt das "eine Feier zum Leben der Queen, ihrer Liebe zu Pferden, ihrer Hingabe zum Commonwealth und zu internationalen Angelegenheiten und ihrer Verbundenheit zu Marine, Armee und Luftwaffe".

Der Höhepunkt der Feiern ist vom 10. bis 12. Juni in London. Es beginnt mit einem Dankesgottesdienst in St. Paul's Cathedral: Prinz Philip, der Königinnen-Gemahl, wird an diesem Tag 95. Am zweiten Tag folgt die Queen's Birthday Parade, auch Trooping the Colour genannt. Den Schlussakkord bildet der "Patron's Lunch": Während auf der Prachtstraße The Mall eine Parade abgehalten wird, sitzen 10 000 geladene Gäste an langen Tischen am Straßenrand. Das Lunch wird eher zünftig serviert, "hamper-style", nennt das der Palast: Essen aus dem Picknick-Korb.  

Offizielle Website zu 90. Geburtstag

Britisches Königshaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.