1. wa.de
  2. Stars

Queen Elizabeth II: Beerdigung, Beisetzung, Trauerfeier - Kosten in Milliardenhöhe

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Zur Beerdigung und Trauerfeier für Queen Elizabeth II. kommen heute tausende Gäste. Das hat jedoch seinen Preis: Die Kosten für die Beisetzung sind enorm. 

Hamm - Nicht nur Großbritannien trauert um Queen Elizabeth II. Die ganze Welt nimmt großen Anteil - und wird daher auch die Beerdigung der mit 96 Jahren gestorbenen Majestät verfolgen.

Der Zeitplan bis dahin ist klar: Der Leichnam der Queen soll noch bis zum kommenden Montagmorgen (7.30 Uhr MESZ) aufgebahrt bleiben. Danach wird er zur Westminster Abbey überführt, wo mittags die Trauerfeier abgehalten wird. Danach findet das Staatsbegräbnis statt, zu dem Hunderte Staats- und Regierungschefs, Angehörige von Königshäusern und andere Würdenträger erwartet werden, wenn Queen Elizabeth II. in der St. George’s Chapel am Windsor Castle an der Seite ihres Ehemanns Prinz Philip beigesetzt wird.

Queen Elizabeth II: Beerdigung und Trauerfeier - wie hoch sind die Kosten?

Über 2.000 Gäste werden zur Beerdigung der Queen vor Ort erwartet. Der Aufwand ist nicht nur in logistischer Hinsicht groß, sondern auch in finanzieller. Die Kosten trägt am Ende der britische Steuerzahler - aber wie hoch sind sie für die Trauerfeier?

Die Trauerfeier für die Queen ist das erste Staatsbegräbnis seit 1965, als Winston Churchill, der britische Premierminister im Zweiten Weltkrieg, beigesetzt wurde. Daher wird die Trauerveranstaltung einer der größten Sicherheits- und Logistikeinsätze sein, die es je in Großbritannien gegeben hat. Tausende Polizeibeamte aus dem ganzen Land sollen dafür nach London verlegt werden, um auf die erwartete große Besuchermenge von bis zu einer Million Menschen vorbereitet zu sein.

Kosten für die Beerdigung der Queen: Es gibt nur Schätzungen

Wie viel die Beerdigung bzw. Beisetzung der Queen, die viele Sender in Deutschland live im TV übertragen, tatsächlich kostet, wird offiziell nicht bekanntgegeben. Aber es gibt Schätzungen. Wie der Evening Standard in Großbritannien berichtet, sollen die Beerdigung der Queen, die damit verbundenen zusätzlichen Feiertage sowie die Krönung von König Charles III. unterm Strich mehrere Milliarden Pfund kosten.

Auf rund sechs Milliarden Pfund - umgerechnet etwa 6,85 Milliarden Euro - schätzt The Economic Times die Gesamtkosten. Dieser Betrag sei aber immer noch geringer im Vergleich zu den Kosten, die das Land für die darauffolgenden organisatorischen Veränderungen aufbringen muss.

Die Beisetzung der Königsmutter (Queen Mum) im Jahr 2012 war dagegen vergleichsweise günstig mit etwa 5,4 Millionen Pfund (rund 6,2 Millionen Euro). Für die Beerdigung von Prinzessin Diana im Jahr 1997 wurden drei bis fünf Millionen Pfund ausgegeben, heißt es. 

Auch interessant

Kommentare