Behörde dementiert Medienberichte

Polizei: Keine Ermittlungen gegen Brad Pitt

+
Angelina Jolie und Brad Pitt: Berichte, dass im Zeichen der kommenden Scheidung des Hollywood-Paares strafrechtliche Ermittlungen gegen Pitt laufen, hat die Polizei dementiert.

Los Angeles - Die Polizei von Los Angeles ermittelt entgegen mehrerer US-Medienberichte nicht gegen Hollywood-Star Brad Pitt. Nach dem Bekanntwerden, dass sich Jolie und Pitt scheiden lassen wollen, gab es Berichte über angebliche Ermittlungen.

„Wir führen keine strafrechtlichen Ermittlungen gegen Herrn Pitt oder sind an solchen beteiligt“, sagte ein Sprecher der Polizei in Los Angeles der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Entsprechende Berichte im Promi-Portal TMZ und dem „People“-Magazin könne er nicht bestätigen. „Ich kann Ihnen auch nicht sagen, warum die so etwas berichten würden.“

Pitts Ehefrau Angelina Jolie (41) hatte am Dienstag überraschend die Scheidung von ihrem 52-jährigen Partner eingereicht. Als Grund nannte sie im Scheidungsantrag „unüberbrückbare Differenzen“. Jolie und Pitt hatten erst vor rund zwei Jahren geheiratet und haben gemeinsam sechs Kinder, von denen drei adoptiert sind.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.