Ausdauerwettkampf "Patrouille des Glaciers"

Pippa Middleton meistert lächelnd alpinen Härtetest

+
Pippa Middleton.

Verbier - Dass Pippa Middleton extrem sportlich ist, sieht man ihrer 1a-Figur an. Jetzt hat die Schwägerin von Prinz Williams sogar eines der anspruchsvollsten Skitourenrennen der Welt gemeistert.

Sichtlich erschöpft, aber lächelnd traf Middleton als Teilnehmerin der diesjährigen Patrouille des Glaciers (PDG) am Mittwoch im Ziel in Verbier in den Schweizer Alpen ein. Bei dem Wettkampf im Skibergsteigen brachte die 32-jährige Schwester der Herzogin von Cambridge mit ihren Teamkollegen Tarquin Cooper und Bernie Shrosbree in weniger als 15 Stunden eine 53 Kilometer lange Strecke mit 4000 Metern Höhenunterschied hinter sich. Laut der Schweizer Zeitung "Le Matin" kam Middleton bei dem Wettkampf auf den 178. Platz.

Der internationale Skialpinismus-Wettkampf wird von der Schweizer Armee organisiert. Auch Zivilisten dürfen dabei sein, sofern sie über genügend Bergerfahrung und eine hervorragende Kondition verfügen. Voraussetzung für die Starterlaubnis bei der PDG ist nach Angaben der Veranstalter eine „sehr breite hochalpine Erfahrung, die den Teilnehmer befähigen, unvorhergesehene Situationen unter extremen Bedingungen in äußerst unwirtlichem Gelände selbstständig zu meistern“.

Prinz Williams Schwägerin beteiligt sich immer wieder mal an international beachteten Wettkämpfen, darunter 2014 am Radrennen Race Across America

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

Pippa Middleton feiert ihren 32. Geburtstag mit einem Rennen

dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.