Nachwuchs

Philipp Lahm wird wieder Vater

+
Philipp Lahm und seine Ehefrau Claudia 2016 auf dem Oktoberfest in München. Foto: Alexander Hassenstein

An diesem Samstag beendet Fußballweltmeister Philipp Lahm seine Sport-Karriere. Und kann sich nun auf seinen Vaterjob konzentrieren.

München (dpa) - Philipp Lahm und seine Ehefrau Claudia bekommen ein zweites gemeinsames Kind. Der 33 Jahre alte Fußballprofi sagte am Mittwoch bei Sport1: "Es wird ein Mädel".

Zuerst hatte die "Bunte" berichtet, dass der Kapitän von Rekordmeister FC Bayern München und seine Frau (30) ein Geschwisterchen für Sohn Julian (4) erwarten. "Es ist richtig, wir werden noch einmal Eltern. Da freuen wir uns natürlich", sagte der Weltmeister in dem Interview, von dem Sport1 bei Twitter einen kleinen Ausschnitt veröffentlichte.

Lahm beendet am Samstag (15.30 Uhr) im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg seine aktive Karriere. Der Abwehrspieler wurde in seiner Laufbahn achtmal deutscher Meister, Champions-League-Sieger 2013 und mit der Nationalmannschaft im Juli 2014 Weltmeister in Brasilien.

Interview-Passage bei Twitter

Meldung bei bunte.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.