Vermisste Heimat

„Paddy“ Kelly lebt in Niederbayern: „Ich mag das dörfliche Leben“

Ständig wechselnde Wohnorte seien in seiner Jugend normal gewesen - das ist wohl auch der Grund, wieso „Paddy“ Kelly im Erwachsenenalter eine echte Heimat vermisst. Mit Niederbayern kann er sich aber gut anfreunden.

München - „Wir sind sehr alternativ aufgewachsen, machten Straßenmusik, waren nie lange an einem Ort, lebten auf einem Hausboot und in einem Schloss“, sagte der 39-jährige Musiker der „Augsburger Allgemeinen“ über seine Jugend als Mitglied der Gruppe Kelly Family. Er könne deshalb nicht sagen: „Das ist meine Heimat.“ Heute lebt „Paddy“ Kelly auf dem Land in Niederbayern. „Ich mag das dörfliche Leben und die Natur sehr gern“, so der Musiker, der im Juni sein neues Solo-Album „iD“ herausbrachte. Seine Geschwister touren derzeit als Kelly Family-Comeback durch Deutschland.„Paddy“ aber erklärt*: "Ich habe im Moment andere Prioritäten. Wenn das Ganze ein Jahr später stattgefunden hätte, wäre ich vielleicht dabei gewesen." 

Mit der Kelly Family gelang ihm 1994 der musikalische Durchbruch. In den darauffolgenden Jahren füllte die Gruppe ganze Stadien und löste einen regelrechten Fan-Hype aus.

dpa

*Merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare