Original Beatles-Songtexte werden versteigert

+
Handgeschrieben Beatles Song-Texte werden versteigert.

New York - Das Auktionshaus Sotheby's vertseigert hangeschriebene Beatles-Songtexte und erhofft sich einen Erlös von 700.000 Dollar für den Klassiker "A Day in the Life".

Wenn der Preis stimmt, kann ein glücklicher Beatles-Fan bald einen handschriftlichen Songtext von den Beatles sein eigen nennen. Das New Yorker Auktionshaus Sotheby's bringt im Juni den Songtext des Beatles-Klassikers “A Day in the Life“ unter den Hammer, das letzte Lied auf dem Album “Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“. Das beidseitig von John Lennon beschriftete Papier, inklusive der mit scharzem Filz- und blauem Kugelschreiber vorgenommenen Korrekturen und einiger Anmerkungen in roter Tinte, könnte bei der Versteigerung in New York am 18. Juni nach Schätzungen zwischen 500.000 und 700.000 Dollar erzielen. Immerhin hat das Musikmagazin “Rolling Stone“ den Titel auf Platz 26 seiner 500 größten Songs aller Zeiten gesetzt.

Die Beatles - ein Mythos

Die Beatles - ein Mythos

Das Album selbst wurde 1968 mit vier Grammys ausgezeichnet. Als die vier Liverpooler es 1967 veröffentlichten, löste der Songtext einigen Aufruhr aus. Das Lied wurde von der BBC nicht im Radio gespielt, weil sie die Textzeile “I'd love to turn you on“ als drogenverherrlichend interpretierten. In einigen asiatischen Ländern fehlte der Song deshalb gleich ganz auf der Platte. Außerdem gibt es da noch die Zeile “he blew his mind out in a car“, der von Beatles-Verehrern als Anspielung auf den tödlich verunglückten Tara Browne verstanden wird, Guinness-Erbe und enger Freund von John Lennon und Paul McCartney.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare