"Ooops! Die Arche ist weg...": Animiertes Sintflut-Abenteuer

+
Freunde wider Willen: Leah und Finny. Foto: Senator Filmverleih

Berlin (dpa) - Was tun, wenn die Arche weg ist und die Sintflut bevorsteht? Das fragen sich die Fantasietiere Finny und Leah in dem turbulenten Animations-Abenteuer "Ooops! Die Arche ist weg...".

Durch ein Missgeschick haben sie das Schiff verpasst, auf dem alle anderen Tiere - einschließlich ihrer Eltern - einen rettenden Platz bekommen haben. Eine aufregende Abenteuerreise beginnt, auf der die beiden unterschiedlichen Charaktere vor allem eins lernen müssen: "Wir sind jetzt ein Team" und "Nur gemeinsam sind wir stark".

Regisseur Toby Genkel ("Lauras Stern") ist ein anrührendes Animations-Märchen gelungen, das vor allem jüngeren Kindern viel Spaß bereiten wird. Die besorgten Eltern Dave und Kate werden von Christian Ulmen und Katja Riemann gesprochen.

Ooops! Die Arche ist weg..., Deutschland, Belgien, Irland, Luxemburg 2014, 87 Min., FSK 0, von Toby Genkel

Website

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.