Noch ein Quiz für den "Quizonkel" Jörg Pilawa

+
Moderator Jörg Pilawa übernimmt die "NDR Quizshow". Foto: Henning Kaiser/Archiv

Hamburg (dpa) - TV-Moderator Jörg Pilawa übernimmt die "NDR Quizshow". Der 49-Jährige wird die Sendung zum Ende des Jahres erstmals präsentieren, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch auf dpa-Anfrage mitteilte.

Pilawa tritt die Nachfolge von Alexander Bommes an, der im NDR Fernsehen Anfang 2015 Talkmaster an der Seite von Bettina Tietjen wird.

Die erste "NDR Quizshow"-Ausgabe mit dem neuen Gastgeber soll am 28. Dezember zu sehen sein. Dann startet Pilawa, der sich nach diversen Rateshows inzwischen selbst "Quizonkel" nennt, mit einem Prominentenspecial seinen Einsatz bei dem immer sonntagabends (21.45 Uhr) ausgestrahlten NDR-Quiz. Pilawa beginnt zudem im Vorabendprogramm des "Ersten" am 2. Februar mit einer neuen Runde des "Quizduells", das schon im Frühjahr lief.

"Viele empfinden mich ja als dienstältesten Quizmaster des deutschen Fernsehens", sagte Pilawa laut Mitteilung. "Da liegt es nur nahe, dass ich eine der dienstältesten Quizshows übernehme. Und obwohl meine Frau in mir häufig nicht eine "Leuchte des Nordens" sieht, freue ich mich, das die NDR-Verantwortlichen dies anders einschätzen."

Die "NDR Quizshow" ist neben "Wer wird Millionär?" die dienstälteste Quizsendung im deutschen Fernsehen, wie der Sender betonte. Seit Ende 2000 treten immer fünf Kandidaten aus den norddeutschen Bundesländern gegeneinander an und kämpfen um den Titel der "Leuchte des Nordens".

Bommes habe die Sendung exzellent moderiert, betonte NDR-Intendant Lutz Marmor. "Jetzt wird Jörg Pilawa als waschechter Norddeutscher mit Charme, Esprit und Herzlichkeit durch die NDR Quizshow führen - übrigens garantiert ohne App!"

NDR Fernsehen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare