Bei der Beerdigung

Trauer im niederländischen Königshaus: Prinzessin gestorben - Ihr letzter Wunsch wurde erfüllt

+
Abschied von Prinzessin Christina

Das niederländische Königshaus hat bestätigt: Prinzessin Christina ist tot. Nun sickerten Details zur Beerdigung durch. 

Update vom 23. August 2019: Nach einem langen Krebsleiden schloss Prinzessin Christina am vergangenen Freitag für immer die Augen. Die Beerdigung im Kreise der engsten Familie und Freunde fand am vergangenen Donnerstag auf dem Grund von Palast Noordeinde statt. Nicht wie üblich kamen die Gäste in schwarzer Trauerkleidung. Wie die Bunte berichtet, erschienen die Trauernden in bunter Kleidung und erfüllten der Verstorbenen damit ihren letzten Wunsch. Niederländischen Medien zufolge soll Christina gewollt haben, dass man ihr Leben feiert, statt über ihren Tod zu trauern. Dennoch war auf den Gesichtern der Angehörigen selbstverständlich kein Lächeln zu sehen.

Die ehemalige Königin Beatrix lief während der Trauerfeier neben ihren zwei Schwestern Irene und Margriet. Sicherlich trauerten sie schweren Herzens um die Jüngste im Bunde der Schwestern. Auch Prinzessin Mable, die fernab in London lebt, war anwesend, um der Tante ihres verstorbenen Mannes Friso die letzte Ehre zu erweisen. 

Trauer im niederländischen Königshaus: Prinzessin gestorben - Details zu Beerdigung sind durchgesickert

Update vom 22. August 2019: Die Nachricht aus dem niederländischen Königshaus kam für viele royale Fans am vergangenen Freitag völlig unerwartet. Prinzessin Christina ist tot. Seit Dienstag ist der Leichnam der Prinzessin in der Koepel van Fagel am Palast Noordeinde in Den Haag aufgebahrt. 

Trauer im niederländischen Königshause: Prinzessin gestorben

Wie Gala nun wissen will, nahmen bereits enge Familienmitglieder der 72-Jährigen dort Abschied von ihrer Christina. So sollen sich unter anderem ihre Schwestern, Prinzessin Beatrix, Prinzessin Irene und Prinzessin Margriet am Sarg verabschiedet haben. Am Freitag soll dann die Bestattung im engsten Kreis ihrer Familie stattfinden. Doch Prinzessin Christina soll offenbar nicht in einem Familiengrab beigesetzt werden. Schon zu Lebzeiten habe die 72-Jährige laut Gala ihre Einäscherung bestimmt. 

Prinzessin Christina soll demnach als erstes royales Mitglied der Familie nicht in der Nieuwe Kerk in Delft beigesetzt werden. 

Niederlande trauert: Prinzessin Christina ist tot - Palast veröffentlicht emotionales Statement 

Ursprungsartikel vom 16. August 2019: Den Haag - Traurige Nachrichten aus dem niederländischen Königshaus! Die niederländische Prinzessin Christina ist am Freitag nach langer Krankheit gestorben. Der König Willem-Alexander und seine Frau Königin Máxima äußerten sich bereits zu dem tragischen Todesfall.

Die Tante von König Willem-Alexander (52) und jüngste Schwester von Ex-Königin Beatrix (81) erlag im Alter von 72 Jahren einem Knochenkrebsleiden, wie das Königshaus in Den Haag mitteilte. Christina, die auch den Titel Prinzessin von Lippe-Biesterfeld trug, war die jüngste der vier Töchter von Königin Juliana der Niederlande und deren deutschem Ehemann Bernhard zur Lippe-Biesterfeld. 

Prinzessin Christina ist tot: Niederländische Königsfamilie trauert

„Wir sind traurig über den Tod unserer lieben Schwester und Tante“, schreibt der Palast in einer Twitter-Mitteilung von Prinzessin Beatrix, König Willem-Alexander und dessen Frau, Königin Máxima. „Christina war eine markante Persönlichkeit mit einem warmen Herzen.“ Mit ihrer Leidenschaft für Musik und ihrem Talent habe die ausgebildete Sängerin viele Menschen berührt.

Auch Falco hat seiner Zeit die Menschen berührt.Nun ist auch sein Vater verstorben. 

Video: Prinzessin Christina in Den Haag gestorben

Die Prinzessin, deren Taufpate der damalige britische Premierminister Winston Churchill war, heiratete 1975 den Kubaner Jorge Guillermo, von dem sie drei Kinder bekam. Die Ehe wurde 1996 geschieden. Christina lebte vor allem in New York und Italien. Sie starb in einem Haus auf dem Gelände des Königlichen Palastes Noordeinde in Den Haag.

Im englischen Königshaus machen Prinz Harry und Herzogin Meghan hingegen Schlagzeilen mit ihrem Urlaub. Die beiden sind offenbar inkognito unterwegs. Ihre Fans sind von dem Urlaubs-Marathon entsetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare