Franjo Pooth erneut im Visier der Staatsanwälte

+
Franjo Pooth mit seiner Frau Verona.

Düsseldorf - Gegen Franjo Pooth wird erneut wegen Betrugsverdachts ermittelt. Bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurde Strafanzeige gegen den Ex-Unternehmer und Ehemann von Verona Pooth erstattet.

Oberstaatsanwalt Ralf Möllmann bestätigte auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dapd die Strafanzeige gegen Franjo Pooth und damit auch einen Bericht der “Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe). Hintergrund sei eine Strafanzeige eines Bankmanagers im Zusammenhang mit der Pleite der Pooth-Firma Maxfield, sagte Möllmann. Demnach soll Pooth ein 1,5 Millionen teures Grundstück als Sicherheit zugesagt haben, damit sein Kreditrahmen um 900 000 Euro erweitert wird. Er habe seinen Anteil am Grund dann aber auf Ehefrau Verona übertragen. Anfang März 2009 war Pooth unter anderem wegen Insolvenzverschleppung und Betruges bereits zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare